Am 31. Oktober darf wieder, wie zuletzt im Jahr 2019, öffentlich Halloween gefeiert werden. © Blanka Thieme-Dietel (A)
31. Oktober

Geister, Monster, Labyrinth und Partys – das ist an Halloween in Haltern los

Horror-Häuser, Spuknächte und Partys - am 31. Oktober, dem Tag und der Nacht vor Allerheiligen, feiern Gespenster, Monster, Hexen und Vampire wieder Halloween. Was ist in Haltern los?

Halloween oder auch „All Hallows Eve“ hat einen irischen Ursprung. Das Fest Samhain, ein keltisches Neujahrsfest, wurde zu Beginn des Winters und auch als Erntefest gefeiert. Die Kelten glaubten, dass an diesem Abend die Tore zur Unterwelt offenstehen. In Deutschland hat sich der Brauch längst durchgesetzt. Auch hierzulande verwandeln sich brave Bürger, große wie kleine, in beängstigende Gestalten. Aber was ist in Haltern los? Einige Beispiele.

Geimpft, getestet oder genesen

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren in Dülmen, Journalistin, seit 1992 im Medienhaus Lensing - von Münster (Münstersche Zeitung) über Dortmund (Mantelredaktion Ruhr Nachrichten) nach Haltern am See. Diplom-Pädagogin und überzeugte Münsterländerin. Begeistert sich für die Menschen und das Geschehen vor Ort.
Zur Autorenseite
Ingrid Wielens

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.