Gelbe Säcke blieben am Straßenrand liegen

Defektes Abholfahrzeug

Ärger über den außergewöhnlichen Straßenschmuck in Lippramsdorf: Aufgrund eines defekten Abholfahrzeuges des zuständigen Entsorgungsunternehmens Rethmann blieben seit Montag zahlreiche gelbe Säcke am Straßenrand liegen.

LIPPRAMSDORF

von Von Silvia Wiethoff

, 26.10.2011, 16:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Mittwoch lagen die gelben Säcke, die zu Wochenbeginn  vom Entsorgungsunternehmen Rethmann abgefahren werden sollten, immer noch In der Wiem in Lippramsdorf.

Am Mittwoch lagen die gelben Säcke, die zu Wochenbeginn vom Entsorgungsunternehmen Rethmann abgefahren werden sollten, immer noch In der Wiem in Lippramsdorf.

So geschah es auch im Fall von Familie Spin, die sich bei der Verwaltung meldete. Christian Spin allerdings gewann einen anderen Eindruck. Er schreibt: „Interessant auch, dass sich in der Stadtverwaltung anscheinend niemand mehr zuständig fühlt und man grundsätzlich an die Hotline des Dienstleisters verwiesen wird.“ Das Entsorgungsunternehmen Rethmann in Coesfeld bestätigte gestern, dass die Abholung der gelben Säcke in Lippramsdorf am Montag nicht reibungslos verlief. Ein Fahrzeug sei auf der Strecke ausgefallen. Der Fahrer sei nicht ortskundig gewesen und habe nicht richtig darüber informieren können, wo noch Müll eingesammelt werden müsste. Dies sei in ländlichen Gebieten durchaus kein Einzelfall. Aus diesem Grund seien Säcke aus verschiedenen Straßen in Lippramsdorf nicht abgefahren worden. Rethmann sicherte zu, dass diese spätestens heute Morgen eingesammelt werden. 

Lesen Sie jetzt