Bildergalerie

Gesundheitsmesse

Am Wochenende lockt die Gesundheitsmesse in die Seestadthalle. 76 Aussteller bieten alles rund ums gesunde Leben.
05.03.2011
/
Claudia Stieglitz arbeitet mit der Stieglitz-Methode an der Körperstatik. Die Rückenschullehrerin und Heilpraktikerin informierte nicht nur, sie legte Hand an: In vielen Fällen verließen die Patienten ihren Stand locker und gelöst, mit einem erstaunten wie ungläubigen Lächeln auf den Lippen: "Der Schmerz ist weg oder wenigstens gelindert."© Foto Elke Rüdiger
Spep-Aerobic mit Beate Hinsenhofer (ATV)© Foto Elke Rüdiger
Nicht nur Kinder testeten den Barfuß-Parcours aus; Torben fand es, nachdem er die einzelnen Materialien einmal gesehen hatte, leicht, sie zu erfühlen.© Foto Elke Rüdiger
Bewegen macht Spaß. Die Kleinen machten es vor.© Foto Elke Rüdiger
Susanne Bussieck und Andreas Polack vom Diakonischen Werk im Kirchenkreis Recklinghausen informierten über die Diakoniestation und ihre Angebote.© Foto Elke Rüdiger
Besonders gut kamen die Stände mit "Ausprobier-" und "Mitmach-"Angeboten an - hier Rudern beim forumprovital.© Foto Elke Rüdiger
Die Aussteller (hier: forumprovital) nahmen sich viel Zeit für Information und Beratung.© Foto Elke Rüdiger
"Hut steckt im Wort scHUTz", betont Hermann Benning. Er bot für jeden Kopf und für jedes Wetter die passende Bedeckung.© Foto Elke Rüdiger
Gestressten Händen ging Naturkosmetikerin Sabine Oenning-Schmidt an den Kragen.© Foto Elke Rüdiger
Samstag hatten Aussteller und Besucher Muße zur Diskussion, Beratung, zum Ausprobieren und Informieren.© Foto Elke Rüdiger
Christiane Schroer (mit den neuen, leichten Gesundheitsschuhen) war mit dem Messe-Besuch am Samstag zufrieden.© Foto Elke Rüdiger
Samstag hatten Aussteller und Besucher Muße zur Diskussion, Beratung, zum Ausprobieren und Informieren.© Foto Elke Rüdiger
Silke Dirks (Übungsleiterin beim DJK Nottuln) probiert das Posturomed aus. "Ich wollte doch verwöhnt werden, nicht arbeiten..." Das Gerät dient der Stabilisation des Gleichgewichtes, der Körperbalance und der Kräftigung vieler Muskeln, von denen man gar nicht mehr weiß, dass man sie hat...© Foto Elke Rüdiger
Iris Wortmann und Susanne Sapinski testeten das Posturomed selbst aus. Nicht nur erstaunlich, welche Muskeln angeregt und traniert werden, sondern auch, wie unterschiedlich die Körperbalance auf dem rechten oder linken Bein stehend ist.© Foto Elke Rüdiger
Claudia Stieglitz arbeitet mit der Stieglitz-Methode an der Körperstatik. Die Rückenschullehrerin und Heilpraktikerin informierte nicht nur, sie legte Hand an: In vielen Fällen verließen die Patienten ihren Stand locker und gelöst, mit einem erstaunten wie ungläubigen Lächeln auf den Lippen: "Der Schmerz ist weg oder wenigstens gelindert."© Foto Elke Rüdiger
Claudia Stieglitz arbeitet mit der Stieglitz-Methode an der Körperstatik. Die Rückenschullehrerin und Heilpraktikerin informierte nicht nur, sie legte Hand an: In vielen Fällen verließen die Patienten ihren Stand locker und gelöst, mit einem erstaunten wie ungläubigen Lächeln auf den Lippen: "Der Schmerz ist weg oder wenigstens gelindert."© Foto Elke Rüdiger
Sophie-Marie bewundert ihre Frühlingsschnecke, die Ellen Wodausch (Kids-Funconcept) auf ihre Wangen gezaubert hat.© Foto Elke Rüdiger
Beratung beim Back-Check am SportsWorld-Stand.© Foto Elke Rüdiger
Jeder Stein hat seine eigene Wirkung. Die Messe-Besucher ließen sich aufklären.
Norbert Hoffmann (Seniorenbeirat) demonstriert einen "Duplex-Schulter-Trainer". Die Seniorenvertreter wünschen sich solche (und/oder ähnliche) Geräte) im neuen, kleinen Stadtpark (Alte Hullerner Straße).© Foto Elke Rüdiger
Wer gesund Urlaub machen möchte, ist in Haltern genau an der richtigen Adresse.© Foto Elke Rüdiger
Entspannen nach der Arbeit. Messeleitung (Judith Kreft vorne) und Christiane Schroer, Schuhhaus Schämann) lassen sich verwöhnen.© Foto Elke Rüdiger
Ronja testet des Barfuß-Parcours.© Foto Elke Rüdiger
Svenja trainiert das Gleichgewicht.© Foto Elke Rüdiger
Candas kann ebenfalls beim Socken ausziehen helfen..© Foto Elke Rüdiger
Ein Hund, der Münzen oder Scheckkarten aufliest, der Waschmaschinen-Türen schließt, der die Maschine leeren kann.... - das hatten noch nicht viele Zuschauer erlebt.© Foto Elke Rüdiger
Filiz Erfurt, Landesgruppenleiterin von NRW des Deutschen Ausbildungsverband für Therapie- und Behindertenbegleithunde, Hundetrainerin und Hundeteamführerin, demonstriete die Arbeit der Tiere, wie die Vierbeiner den Alltag Betroffener erleichtern können. Hier entsorgt Candas Liegengebliebenes in einen Müllkurver.© Foto Elke Rüdiger
Filiz Erfurt, Landesgruppenleiterin von NRW des Deutschen Ausbildungsverband für Therapie- und Behindertenbegleithunde, Hundetrainerin und Hundeteamführerin, demonstriete die Arbeit der Tiere, wie die Vierbeiner den Alltag Betroffener erleichtern können. Hier entsorgt Candas Liegengebliebenes in einen Müllkurver.© Foto Elke Rüdiger
Filiz Erfurt, Landesgruppenleiterin von NRW des Deutschen Ausbildungsverband für Therapie- und Behindertenbegleithunde, Hundetrainerin und Hundeteamführerin demonstriete die Arbeit der Tiere, wie die Vierbeiner den Alltag Betroffener erleichtern können. Hier entsorgt Candas Liegengebliebenes in einen Müllkurver.© Foto Elke Rüdiger
Die Zuschauer waren begeistert von der Vorführung der Hunde.© Foto Elke Rüdiger
Während Candas zeigt, was sie alles kann, wartet Blazy gespannt auf ihren Einsatz.© Foto Elke Rüdiger
Candas kann ebenfalls beim Socken ausziehen helfen..© Foto Elke Rüdiger
Viele Besucher nutzten den ruhigeren Samstag zur intensiven Beratung.© Foto Elke Rüdiger
Die Aussteller waren mit dem ersten Messetag "gut zufrieden"; "für einen Samstag ist die Resonanz sehr gut", zogen Judith Kreft und Maria Lichter Zwischenbilanz.© Foto Elke Rüdiger
Die Aussteller waren mit dem ersten Messetag "gut zufrieden"; "für einen Samstag ist die Resonanz sehr gut", zogen Judith Kreft und Maria Lichter Zwischenbilanz.© Foto Elke Rüdiger
Die Aussteller waren mit dem ersten Messetag "gut zufrieden"; "für einen Samstag ist die Resonanz sehr gut", zogen Judith Kreft und Maria Lichter Zwischenbilanz.© Foto Elke Rüdiger
Filiz Erfurt zeigte mit ihren beiden Therapiehunden, wie sie im Alltag helfen können: Wäsche abnehmen ist für Candas kein Problem.© Foto Elke Rüdiger
Wäsche abnehmen kein Problem.© Foto Elke Rüdiger
Candas schließt die Waschmaschinen-Tür.© Foto Elke Rüdiger
Filiz Erfurt zeigte mit ihren beiden Therapiehunden, wie sie im Alltag helfen: Candas "liest" eine Geldkarte vom Boden auf.© Foto Elke Rüdiger
Das Kind traut sich, dem Hund durch den Tunnel zu folgen.© Foto Elke Rüdiger
Filiz Erfurt mit ihrer Nichte Eslem un den beiden Collies, Candaz (l.) und Blazy.© Foto Elke Rüdiger
Hund und Kind springen im "Wettkampf" über Hindernisse, trauen sich, ....© Foto Elke Rüdiger
Blazy ist sogar darauf trainiert, ein Kind beim Spiel "gewinnen" zu lassen. Je nach Ansage des Trainers "wirft" der Hund einen Korb oder daneben. Genauso verhält sich der Hund beim "Wettlauf" - normalerweise ist der Vierbeiner schneller, je nach Order (es kommt auf die Zählweise an) lässt das Tier dem Kind einen minimalen Vorsprung und beschert ihm so ein Erfolgserlebnis.© Foto Elke Rüdiger
Landesgruppenleiterin von NRW des Deutschen Ausbildungsverband für Therapie- und Behindertenbegleithunde, Hundetrainerin und Hundeteamführerin, Filiz Erfurt, mit ihrer Nichte Eslem und den beiden Collies, Candas (l.) und Blazy.© Foto Elke Rüdiger
Viele Besucher nutzten den ruhigeren Samstag zur intensiven Beratung.© Foto Elke Rüdiger
Viele Besucher nutzten den ruhigeren Samstag zur intensiven Beratung.© Foto Elke Rüdiger
Schlagworte