Rolf Budde (r.) mit seinem Mit-Kandidaten Rudi Klemencic aus Recklinghausen. Links Moderator Jörg Pilawa. © NDR
Quizshow-Kandidat

Halterner Arzt ist Kandidat in ARD-Quizshow mit Jörg Pilawa

Fast zehn Jahre lang war „Das Quiz mit Jörg Pilawa“ im ARD-Vorabendprogramm zu sehen. 2010 lief die letzte Sendung. Jetzt gibt es eine Neuauflage der Show. Mit dabei: Rolf Budde aus Haltern.

Vor fast zehn Jahren lief die letzte Ausgabe der Quiz-Show mit Jörg Pilawa. Seitdem war der Moderator unter anderem im Quizduell und anderen Rateformaten präsent. Doch zum 20-jährigen Jubiläum wird „Das Quiz mit Jörg Pilawa“ seit Montag, 30. November, im Ersten neu aufgelegt.

In einer der ersten Sendungen wird der Halterner Dr. Rolf Budde zu sehen sein. Doch bis zur eigentlichen Sendung verging viel Zeit. Der heute 76-Jährige hatte sich bereits im Februar 2019 für die Teilnahme an der Quizsendung beworben. „Ich bin kein Kind von Traurigkeit“, sagt der pensionierte HNO-Arzt, „und ich dachte mir: ‚Probier‘ das doch mal‘“.

Die beiden sind seit vielen Jahren befreundet.
Die beiden sind seit vielen Jahren befreundet. © NDR © NDR

Im November 2019 wurde er zu einem Casting in Köln eingeladen. „Das war quasi wie eine Generalprobe für die Show“, erinnert sich Budde. Er habe mehrere Multiple-Choice-Fragen beantworten müssen, also Fragen mit mehreren Antwortmöglichkeiten. „Wenn man über 75 Prozent richtig beantwortet hatte, kam man in die engere Wahl.“

Anekdoten von persönlichen Begegnungen mit Prominenten

In einem zweiten Teil wurden ihm Fragen zu seiner Person und Hobbys gestellt, und was er mit einem möglichen Gewinn alles machen wolle. „Ich spiele gerne freche Lieder zur Laute“, sei seine Antwort gewesen, erinnert sich der passionierte Golfer im Gespräch mit der Halterner Zeitung. Ein kombinierter Golf-Segelurlaub oder eine spanische Gitarre wären sein Plan für einen möglichen Gewinn.

Anekdoten von persönlichen Begegnungen mit Prominenten wie Verona Pooth („Sie trat mir beim Presseball auf den Fuß“) oder Franz Beckenbauer („Ihm habe ich am Buffet den letzten Hummer vor der Nase weggeschnappt“) schienen der Produktionsfirma offensichtlich so gut gefallen zu haben, dass er genommen wurde. Großartig vorbereitet hat er sich nicht. „Ich wusste, dass alle Wissensgebiete drankommen. Und habe mich auf mein Bauchgefühl verlassen.“

Doch bei Pilawas Show treten die Kandidaten nicht alleine an, sondern immer im Doppelpack. Rolf Budde fragte den pensionierten Architekten Rudi Klemencic aus Recklinghausen, ob er ihn begleiten wolle. „Uns verbindet eine langjährige Freundschaft und viele gemeinsame Interessen, vom Golfen übers Kochen und gemeinsame Doppelkopf-Abende.“

Pilawa hat ihnen schnell die Nervosität genommen

Gemeinsam reisten die beiden nach Hürth, wo am 19. November die Show aufgezeichnet wurde. Rolf Budde kommt aus dem Schwärmen nicht mehr raus, wenn er von dem Tag erzählt. „Es herrschte eine tolle Atmosphäre im Studio.“ Man habe sehr genau auf die Einhaltung der Corona-Vorschriften geachtet. Ihnen sei alles genau erklärt worden, von „sehr jungen, sehr professionellen Leuten“. Die Technik im Studio habe ihn auch sehr beeindruckt, „das sieht man vor dem Fernseher ja nicht“.

Jörg Pilawa habe ihnen mit seiner netten Art schnell jede Nervosität genommen. „Aber es ist schon etwas anderes, da auf dem Stuhl zu sitzen und Fragen zu beantworten oder zu Hause vor dem Fernseher.“ Er könne sich jetzt auch vorstellen, sich einmal bei Günther Jauch zu bewerben. „Das würde mich reizen.“

Preisgeben, wieviel die beiden Männer erspielt haben, darf Rolf Budde noch nicht. Insgesamt 50.000 Euro sind im Topf. Los geht es mit dem Auftritt der beiden am Dienstag, 8. Dezember, 16.10 Uhr im Ersten. Etwas verrät Rolf Budde schon jetzt: „Die ersten erspielten 100 Euro gehen an einen guten Zweck, an den offenen Kinder- und Jugendtreff ‚Wilma“ in Recklinghausen-Süd.“

Von Juli 2001 bis September 2010 waren 1711 Folgen im Vorabendprogramm des Ersten zu sehen, täglich haben laut ARD bis zu sechs Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer mitgeraten. Fast 2000 Kandidatenteams sind damals angetreten.

Seit 30. November haben neue Kandidatinnen und Kandidaten montags bis freitags um 16.10 Uhr im Ersten die Chance, mit ihrem Wissen viel Geld zu gewinnen. Das Kandidatenpaar legt sich zu Beginn auf eine Gewinnstufe fest. Nach Erreichen dieser Stufe ist der jeweilige Geldbetrag sicher, auch wenn anschließend eine falsche Antwort gegeben wird.

Über die Autorin
Redakteurin
Vor mehr als zwanzig Jahren über ein Praktikum zum Journalismus gekommen und geblieben. Seit über zehn Jahren bei Lensing Media, die meiste Zeit davon als Redakteurin in der Nachrichten- und Onlineredaktion in Dortmund. In Haltern seit September 2019.
Zur Autorenseite
Ilka Bärwald

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt