Maclean sind (v.l.): Marcus Florin, Christian Fahnenschmidt und Sebastian Jung. © Band
Neuer Song

Halterner Band Maclean produzierte ihren neuen Song coronagerecht

Musiker leiden wie alle Kulturschaffenden extrem unter den Corona-Einschränkungen. Die Halterner Band Maclean hat trotzdem einen Song produziert. Der ist bald online zu sehen und zu hören.

Zwei Mal wurde die Band Maclean mit Wurzeln in Lippramsdorf Wochensieger bei „WDR2 PoP“. Jetzt haben es die drei Musiker geschafft, unter Berücksichtigung aller Hygieneauflagen an ihrem nächsten Song zu arbeiten und diesen zu veröffentlichen.

„Wir sind besonders stolz, dass unser Song „These Words“ pünktlich zum 24. Dezember auf allen gängigen Streaming-Plattformen wie Spotify, Amazon-Music usw. erhältlich sein wird, und das inklusive neuem Band- und Songlogo“, teilt Marcus Florin von Maclean mit.

Song über den Zauber handgeschriebener Worte

In dem Song „These Words“ geht es um einen handschriftlichen Brief, und darum, welchen Zauber das so geschriebene Wort haben kann. Die Musiker charakterisieren ihren Song als eine melodiöse Midtemponummer, die sich bis zum Schluss immer weiter dynamisch entwickelt.

„Wie für alle Musiker – ob Amateur oder Profi – war dieses Jahr auch für uns eine wirkliche Herausforderung, denn ohne Live-Publikum ist es schwer, Musik zu machen. Das bedeutet ja auch, dass man normalerweise Feedback durch andere Menschen bekommt – doch dieses Jahr geht einfach alles nur Online, und wenn es nur das berühmte „Like“ ist, das uns erreicht“, so Markus Florin.

Den letzten Auftritt hatten MacLean im Januar, berichtet er. Danach fielen alle geplanten Konzerte wegen der Corona-Pandemie aus. „Zunächst haben wir noch zu dritt geprobt, denn wir nutzen dafür eine große Scheune, in der wir weit genug auseinander sind“, so Florin. „Zuletzt kam unser Bassist dann aber auch nicht mehr vorbei. Die Bass-Lines für den neuen Song hat er zuhause aufgenommen und uns dann überspielt.“

„Hoffentlich sind bald wieder Leute da, wenn wir spielen“

Besonders fehlt den Musikern der Kontakt zum Publikum. „Spielen ohne Publikum, das ist wie Artikel schreiben, ohne dass die Zeitung erscheint“, findet Markus Florin. Deshalb hoffen er und seine Bandkollegen Christian Fahnenschmidt und Sebastian Jung, dass im Verlauf des nächsten Jahres auch Live-Auftritte wieder möglich sein werden. „Auch wenn wir noch vielleicht Sicherheitsbestimmungen und Abstände einhalten müssen, Hauptsache, es sind mal wieder Leute da, wenn wir auftreten.“

Über den Autor
Redaktion Haltern
Studium der Germanistik, Publizistik und Philosophie an der Ruhr Universität Bochum. Freie Autorentätigkeit für Buchverlage. Freier Journalist im nördlichen Ruhrgebiet für mehrere Zeitungshäuser. „Menschen und ihre Geschichten faszinieren mich nach wie vor. Sie aufzuschreiben und öffentlich zugänglich zu machen, ist und bleibt meine Leidenschaft.“
Zur Autorenseite
Jürgen Wolter

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt