Manfred Breuer ist entsetzt, dass erneut die Adlerfigur am Grab seiner Töchter beschädigt wurde. © Jürgen Wolter
Grabschändung

Halterner entsetzt: Täter suchen erneut Grab seiner Töchter heim

Eine Bronzefigur wurde bereits gestohlen. Auch eine Nachbildung fiel jetzt Unbekannten zum Opfer. Manfred Breuer ist entsetzt, was mit dem Schmuck auf dem Grab seiner Töchter passiert ist.

Eine Adlerfigur auf dem Grab der Töchter von Manfred und Brigitte Breuer auf dem katholischen Friedhof in Haltern wurde beschädigt. Ihr fehlt ein Flügel, der offensichtlich abgebrochen wurde. Es ist nicht das erste Mal, dass das Grab von unbekannten Tätern heimgesucht wurde.

„Das kann man nicht gut haben“, sagt Manfred Breuer, den die Beschädigung sichtlich berührt. Die Familie musste auf dem Friedhof ihre beiden Töchter begraben, die beide in jungen Jahren verstorben sind, eine nach einem Discobesuch, die andere nach einer schweren Brustkrebserkrankung.

Mehrere schwere Schicksalsschläge

Und noch einen Schicksalsschlag mussten die Breuers verkraften: Im August dieses Jahres ist ihr kleiner Enkel im Alter von 11 Monaten verstorben. „Plötzlicher Kindstod lautete die Diagnose“, sagt Manfred Breuer.

Er ist zwar nicht in Haltern beerdigt, aber die Breuers haben auf dem Grab auch eine Gedenkstelle für ihn eingerichtet: mit einem Foto und einer großen gelben Plastikente. „Die habe ich extra gelb lackiert, weil er Quietsche-Enten so gern mochte“, sagt Manfred Breuer.

Manfred Breuer ist entsetzt, dass erneut die Adlerfigur am Grab seiner Töchter beschädigt wurde.
Der Flügel des Adlers am Grab der beiden Töchter der Familie Breuer wurde abgebrochen. © Jürgen Wolter © Jürgen Wolter

Die Adlerfigur hatten die Breuers auf dem Grab errichtet, weil der majestätische Vogel für eine der verstorbenen Töchter des Ehepaars eine große Bedeutung hatte, er war ihr Lieblingstier. „Flieg wie ein Adler der Sonne entgegen“: Diesen Satz hatten sie eingraviert. Diese Figur wurde im August 2017 gestohlen. „Sie war aus massiver Bronze und deshalb wohl für Metalldiebe wertvoll“, sagt Manfred Breuer.

Anzeige bei der Polizei erstattet

Nach dem Diebstahl erneuerten die Breuers die Figur, aber diesmal wählten sie eine Nachbildung aus Kunststoff, um nicht erneut Diebe anzulocken. Dieser Figur ist jetzt ein Flügel abgebrochen worden. „Das muss zwischen Donnerstagabend und Samstagmittag (19.-21. 11.) passiert sein“, sagt Manfred Breuer. „Es sieht so aus, als ob die Täter möglicherweise testen wollten, ob auch diese Figur aus Metall besteht. Deshalb könnten sie den Flügel abgebrochen haben. Der Kunststoff interessierte sie dann aber wohl nicht.“

Manfred Breuer erstattete Anzeige bei der Polizei in Haltern. Dass solche Diebstähle immer wieder mal vorkommen, bestätigt Ramona Hörst, Sprecherin der Kreispolizeibehörde in Recklinghausen. Von einer aktuellen Häufung können man aber nicht sprechen. Wer den Vorfall auf dem Friedhof beobachtet hat, kann Hinweise unter der Telefonnummer 0800 2361 111 geben. „Wenn jemand verdächtige Personen auf Friedhöfen beobachtet, sollte er sich direkt an die 110 wenden“, sagt Ramona Hörst.

Inzwischen hat Manfred Breuer eine neue Adlerfigur bestellt. „So kann das ja nicht bleiben“, sagt er. Und er hofft, dass diese dann vor weiteren Diebstahl- und Zerstörungsversuchen verschont bleibt.

Über den Autor
Redaktion Haltern
Studium der Germanistik, Publizistik und Philosophie an der Ruhr Universität Bochum. Freie Autorentätigkeit für Buchverlage. Freier Journalist im nördlichen Ruhrgebiet für mehrere Zeitungshäuser. „Menschen und ihre Geschichten faszinieren mich nach wie vor. Sie aufzuschreiben und öffentlich zugänglich zu machen, ist und bleibt meine Leidenschaft.“
Zur Autorenseite
Jürgen Wolter

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.