Halterner Kinder untersuchen im Blauen Klassenzimmer die Stever

mlzProjekt des Lippeverbandes

Halterns Kindergarten-Kinder und Schüler sollen die Stever kennenlernen und erforschen. Deshalb wird am Flussufer hinter der Stauseekampfbahn ein blaues Klassenzimmer eingerichtet.

Haltern

, 08.10.2019, 13:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Stever schlängelt sich durch Wiesen, Weiden und Felder von den münsterländischen Baumbergen bis Haltern. Hier mündet sie in die Lippe. Der Fluss ist 54 Kilometer lang und ist gerade in Haltern Teil eines beliebten Ausflugs- und Naherholungsgebiets. Wie gut ist das Wasser der Stever, welche Tiere leben darin, wie gestaltet sich das Ufer? Diese und viele andere Fragen können künftig vor Ort geklärt werden. Denn der Lippeverband richtet am Ufer des Flusses hinter der TuS-Stauseekampfbahn ein „Blaues Klassenzimmer“ ein.

Terrasse aus Natursteinen

Das „Blaue Klassenzimmer“ ist ein kleines Amphitheater direkt am Gewässer. Auf terrassenförmig angeordneten Natursteinblöcken haben die Schüler und Lehrer die Möglichkeit, sich zu setzen und einen anschaulichen Biologie-Unterricht im Freien durchzuführen.

Halterns Baudezernentin Dr. Andrea Rüdiger kündigte eine Vorstellung des Projektes für den 4. November an. „Zum Schuljahr 2020/21 wird das Klassenzimmer dann fertig sein. Und das Beste daran: Für unsere Stadt Haltern entstehen keine Kosten.“

Freiluft-Lernort

Blaue Klassenzimmer gibt es mittlerweile an verschiedenen Orten im Emschertal und an der Lippe. Sie bieten als Freiluft-Lernorte am Gewässer Kindergarten-Kindern sowie Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, das Gewässer mit all seinen interessanten Themenfeldern kennenzulernen. Das Projekt bietet Schülerinnen und Schüler eine motivierende Möglichkeit, sich selbstständig Wissen zu erarbeiten und ihre Kompetenzen zu schulen.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Joseph-Hennewig-Hauptschule
Tag der offenen Tür in der Joseph-Hennewig-Hauptschule: Schüler heißen Schüler willkommen