Halterns Bürgerbüro bekommt mehr Technik

Papierlose Unterschrift

Wenn Bürger ihren Ausweis im Halterner Bürgerbüro abholen, unterschreiben sie nicht mehr auf Papier, sondern auf einem Signaturtablet. So lassen sich Unterschriften „medienbruchfrei“ und papierlos weiterverarbeiten. Hier lesen Sie, was das bedeutet.

HALTERN

, 06.04.2017, 16:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ursula Balster vom Bürgerbüro mit den Geräten für bargeldlose Bezahlung, Digitalisierung der Fingerabdrücke und einem Tablet-Computer für digitale Unterschriften.

Ursula Balster vom Bürgerbüro mit den Geräten für bargeldlose Bezahlung, Digitalisierung der Fingerabdrücke und einem Tablet-Computer für digitale Unterschriften.

„Das ist einer von vielen kleinen Schritten auf dem Weg, die Arbeitsprozesse zu optimieren“, sagt Helmut Lampe, Fachbereichsleiter Ordnung und Soziales. Das Bürgerbüro nimmt deshalb jetzt ebenso wie auch das Bürgermeisterbüro und eine Abteilung im Fachbereich „Internes“ an einem Pilotprojekt teil:  Die Mitarbeiter beteiligen sich an der Einführung eines papierlosen Dokumentenmanagementsystems. Dafür wurden sie vorab geschult. Vor allem interne Arbeitsabläufe können dann noch effektiver gestaltet werden. „Einen Personalabbau wird es im Bürgerbüro deshalb aber nicht geben“, betont Helmut Lampe.

Vier Mitarbeiter sind Ansprechpartner für die Bürger im Erdgeschoss des Neuen Rathauses an der Dr.-Conrads-Straße. „Dieses Büro ist wie eine Visitenkarte der Stadt. Hier haben gerade Neubürger in der Regel den ersten Kontakt mit der Verwaltung.“ Das Ziel ist langfristig, immer weiter zu automatisieren und sich vom Papier zu lösen. Das könne allerdings nur in kleinen Schritten geschehen, sagt Helmut Lampe. „Wir sind angewiesen auf die Software, die wir zur Verfügung haben.“

Schon jetzt kann der Bürger einiges vom Computer zu Hause erledigen, zum Beispiel ein polizeiliches Führungszeugnis beantragen. „Wir sind auf dem Weg dahin, die technische Ausstattung kontinuierlich zu verbessern, um behördliche Angelegenheiten für uns und für den Bürger effektiver und zeitsparender zu gestalten.“ 

Der Begriff „medienbruchfrei“ bedeutet, dass die gesamte Kommunikation mit den betreffenden Kunden elektronisch erfolgt. Das heißt, Anträge können direkt elektronisch eingereicht werden. Außerdem können kostenpflichtige Leistungen online bezahlt werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt