Digitaler Neujahrsempfang

Halterns Bürgermeister gibt Jahresausblick an „magischem Schreibtisch“

Eigentlich lädt die Stadt traditionell zum Neujahrsempfang in die Aula des Schulzentrums. Dieser musste aber aufgrund der Pandemie entfallen. Nun wurde eine digitale Alternative geschaffen.
In einem Video gibt Halterns Bürgermeister Andreas Stegemann einen Ausblick auf das Jahr 2021. © Screenshot

Eigentlich wollte Halterns Bürgermeister Andreas Stegemann die erste offizielle Neujahrsansprache seiner Amtszeit beim traditionellem Neujahrsempfang in der Aula halten. Doch die Corona-Krise machte ihm einen Strich durch die Rechnung. Die im Januar geplante Veranstaltung musste aufgrund des anhaltenden Infektionsgeschehens und der damit verbundenen Auflagen abgesagt werden.


Virtuelle Rundreise durch das Stadtgebiet

Um dennoch eine Neujahrsansprache zu ermöglichen, haben die Stadtwerke dem Bürgermeister einen „magischen Schreibtisch“ zur Verfügung gestellt, heißt es. Aufgrund modernster Technik kann der Bürgermeister damit „covid-konform“ jeden Ortsteil besuchen. Stegemann unternimmt in dem Video eine virtuelle Rundreise durch das Stadtgebiet und stellt die jeweiligen Pläne zu unterschiedlichen Themen und zu den Entwicklungen in den Ortsteilen vor. Auf diese Weise gibt er einen kleinen Ausblick auf das Jahr 2021.

Unter anderem spricht Halterns Bürgermeister über die Bauarbeiten am Bahnhof, die derzeit weiter voranschreiten. „Wir hoffen, dass wir im Sommer dann auch die Aufzüge nutzen können und der Bahnhof endlich barrierefrei ist. Das ist wichtig für Haltern.“ Am Bahnhof werde insgesamt noch „eine Menge passieren.“

Tolle Idee im Stadtrat entwickeln

Zur Steverbrücke am Walzenwehr, die bekanntlich nach nur 15 Jahren abgerissen werden muss, sagt Stegemann: „Ich bin mir sicher, dass wir im Laufe des Jahres eine tolle Idee im Stadtrat entwickeln werden, um dort wieder eine schöne Brücke hinzubekommen.“ Diese solle der Stadt und ihren Bürgern dann natürlich deutlich länger Freude bereiten.

Weitere Themen sind unter anderem: Die Klimaschutzsiedlung „Katharinen-Höfe“ in Hamm-Bossendorf, die Infrastruktur in Hullern, der Sportpark Hohe Mark in Lavesum, der geplante Neubau am Jägerhof in Flaesheim, die ETuS-Sporthalle, der Ausbau des Lippedeichs in Lippramsdorf, die Park- und Müllsituation am Silbersee in Sythen, das Römermuseum und die Innenstadt.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.