Halterns Innenstadt bekommt Gratis-WLAN-Netze

Test zum Heimatfest

Gratis-WLAN für die Halterner Innenstadt! Spätestens Ende dieses Jahres sollen einige Bereiche mit den offenen Netzen abgedeckt werden. Zum Heimatfest am Wochenende (1. bis 3. September) wird die neue Kooperation erstmals getestet.

HALTERN

, 31.08.2017, 15:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Arne Thiel (v.l.), Stadtverwaltungssprecher Georg Bockey, Christian Hösch und Ulrich Puschmann stellen die Pläne für freies WLAN in der Innenstadt vor.

Arne Thiel (v.l.), Stadtverwaltungssprecher Georg Bockey, Christian Hösch und Ulrich Puschmann stellen die Pläne für freies WLAN in der Innenstadt vor.

„An allen Bühnen des Heimatfestes werden unsere sogenannten Access Points eingerichtet“, sagt Ulrich Puschmann, Geschäftsführer des Halterner Systemhauses P&W, die zusammen mit der Stadtverwaltung dieses Projekt umsetzt. Diese besonders leistungsstarken Geräte senden das Signal ähnlich wie bei einem Router in einer Wohnung. „Allerdings können mehr als 250 Menschen gleichzeitig das Signal nutzen“, erklärt Arne Thiel.

Einer der kleinen Kästen hängt bereits außen am Neuen Rathaus: „Grundsätzlich kann man sagen, dass das Signal so weit reicht, wie man den Access Point sehen kann.“ Die Firma habe den exakten Radius noch nicht abgemessen, es könne aber sein, dass der ganze Galen-Park vom Rathaus aus abgedeckt werden kann. „In der Luft bewegt sich Funk sehr gut, aber bei Fensterscheiben gibt es schon Verluste“, so Thiel. Vor der Strahlung müsse man keine Bedenken haben; ein Handy sei zehnmal belastender als das WLAN.

Nach dem Heimatfest werden die Nutzerdaten ausgewertet, spätestens im November sollen zumindest die zwei Standorte am Neuen Rathaus und an der Muttergottesstiege dauerhaft in Betrieb sein, erklärt Puschmann. Zur Verbindung mit dem offenen Netzwerk „haltern-wifi.de“ ist keine Anmeldung erforderlich.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt