Halterns Kaplan Stemmer geht zum Militär

St. Sixtus

Erst hat Pfarrer Martin Ahls seinen Wegzug aus Haltern angekündigt, jetzt auch Kaplan Torsten Stemmer! Erst im August des vergangenen Jahres kam der 34-Jährige in die Seestadt - seine neue Stelle ist ein ziemlich ausgefallener Arbeitsplatz. Er geht zum Militär.

HALTERN

09.12.2016, 13:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kaplan Torsten Stemmer verlässt Haltern.

Kaplan Torsten Stemmer verlässt Haltern.

Stemmer verkündete am Freitagmittag (9. Dezember) unserer Redaktion gegenüber seine Entscheidung: "Im Mai werde ich Haltern verlassen, um eine Stelle bei der Militärseelsorge anzutreten. Voraussichtlich ab Juni 2017 werde ich als Militärpfarrer im Marinestützpunkt Wilhelmshaven meinen Dienst tun." Dort gehören vor allem auch Einsätze auf See zu seinem Aufgabengebiet. Der genaue Termin für einen Abschied aus Haltern stehe aber noch nicht fest.

Nach dem Abitur 2002 ist Stemmer als Offizieranwärter in die Marine eingetreten und hat eine Zeit seines Wehrdienstes bei der Militärseelsorge geleistet. "In dieser Zeit hat der Wunsch, Priester zu werden, konkrete Formen angenommen", so Stemmer. "Von daher freue ich mich sehr auf diese neue und spannende Aufgabe, die mich von Haltern am See zur und auf die See führen wird", so der 34-Jährige. Entsprechende Personalgespräche habe er in dieser Woche beim Katholischen Militärbischofsamt in Berlin geführt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt