Hier können Sie Ihren Weihnachtsbaum selbst schlagen

In der Haard

Den Weihnachtsbaum mit den eigenen Händen erlegen: Das ist noch am Samstag (17. Dezember) in der Haard bei Flaesheim möglich. Vertreter des Regionalverbands Ruhr (RVR) sind ab 10 Uhr bis etwa Sonnenuntergang vor Ort, hier lesen Sie, wie die Bäume zu finden sind.

FLAESHEIM

16.12.2016, 17:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Martin Krisch (l.) war mit seinem Sohn Florian auf der Suche nach dem geeigneten Weihnachtsbaum.

Martin Krisch (l.) war mit seinem Sohn Florian auf der Suche nach dem geeigneten Weihnachtsbaum.

Am Freitag haben schon jede Menge Leute in der Haard den perfekten Weihnachtsbaum gesucht und auch am Samstag (17. Dezember) kann man noch den eigenen Christbaum schlagen. Ab dem Waldparkplatz an der Straße Am Dachsberg in Flaesheim ist der Weg in die Haard ausgeschildert. Über mehrere Hundert Meter führt der Weg in den Wald hinein - über eine Einbahnstraßen-Regelung kommt man allerdings nicht direkt an dieselbe Stelle zurück. Hinweisschilder mit roten Pfeilen sind entlang des Weges verteilt.

Bei Nordmanntannen kostet der laufende Meter 20 Euro, bei Fichten und Kiefern 16 Euro. Tipp: Vorsicht im Auto vor teilweise aufgeweichten Wegesrändern, außerdem sind Gummistiefel ratsam. Die Bäume, die übrig bleiben, werden am Dienstag und Mittwoch (20. und 21. Dezember) im RVR-Forsthof an der Recklinghäuser Straße 291 verkauft.

Lesen Sie jetzt