Hullern bekommt einen neuen Supermarkt mitten im Ortskern

mlzNahversorgung

Diese Nachricht freut viele Anwohner in Hullern: Ein neuer Supermarkt soll die Versorgungslücke im Ortsteil schließen. In wenigen Wochen öffnet der Betreiber schon zum ersten Mal die Türen.

Hullern

, 29.08.2019, 04:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Mitten im Hullerner Ortskern wird gerade ein Ladenlokal umgebaut - weil dort, schräg gegenüber der Andreaskirche, ein neuer Supermarkt entsteht. Vor fast eineinhalb Jahren ist die dortige Bäckerei aus gesundheitlichen Gründen geschlossen worden. Jetzt kündigt sich ein Nachfolger an.

Christian Bögge ist im Jahr 2010 nach Hullern gezogen. „Ich bin aber Halteraner“, betont er im Gespräch an seinem zukünftigen Supermarkt. 20 Jahre lang habe er als Bankkaufmann in der Vermögensberatung gearbeitet. „Jetzt war es Zeit zu wechseln“, sagt der 40-jährige Familienvater: „Ich bin viel im Auto gewesen und habe sehr darunter gelitten, dass wenig Zeit für die Kinder da war.“

Der Ortsteil-Check zeigte, dass in Hullern etwas fehlt

Der Ortsteil-Check der Halterner Zeitung gab im Frühjahr dieses Jahres den Anstoß zur Selbstständigkeit. „Da wurde deutlich, dass für die Nahversorgung in Hullern etwas fehlt“, so Bögge. Der Gedanke reifte immer weiter, als er am leerstehenden Geschäft an der Hauptstraße vorbeikam. Jetzt wird es gerade umgebaut, in den kommenden Wochen wird die Fassade erneuert.

Mitte Oktober soll „Unser Dorfladen“ eröffnen, wie das Geschäft heißen wird. In Hullern ging in den vergangenen Tagen das Gerücht um, ein Edeka-Markt werde eröffnen. Der Dorfladen wird von der Kette beliefert, das Logo soll aber nicht zu sehen sein.

Jetzt lesen

„Alles fürs tägliche Leben“ soll es dann auf rund 60 Quadratmetern geben, erzählt Christian Bögge. Das Angebot reicht von frischem Obst und Gemüse über Aufschnitt und Getränke bis hin zu Zeitschriften und Tabak. Im Eingangsbereich soll ein Bistrobereich mit drei Stühlen entstehen. Der Dorfladen soll ein Treffpunkt werden.

„Vom Preisgefüge kann ich bis auf die Sonderangebote mit einem ganz normalen Edeka mithalten“, sagt Bögge, der selbst an der Kasse stehen wird. Aus Hullern habe er bereits viel gute Resonanz bekommen - der Finanzexperte ist sich sicher, dass das Konzept aufgeht.

„Wäre ich unsicher, würde ich das hier nicht machen“

„Die Dorfläden in Vinnum und Merfeld laufen super“, sagt er: „Wäre ich unsicher, würde ich das hier nicht machen.“ Bislang müssen die Hullerner in alle Richtungen etwa acht Kilometer bis zum nächsten Supermarkt fahren. Christian Bögge freut sich auf die neue Aufgabe - und vor allem darauf, die Mittagspause bei seiner Familie verbringen zu können.

Die Eröffnung ist für den 19. Oktober (Samstag) geplant. Die geplanten Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 7.30 bis 13 Uhr sowie 14.30 bis 18.30 Uhr. Samstags öffnet „Unser Dorfladen“ von 7.30 bis 13 Uhr.
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt