Hullerner Schützen blicken auf erfolgreiches Jahr zurück - 2020 mit einigen Höhepunkten

mlzNeujahrsempfang

Ausbau der Borkenbergestraße und die geplante Baugebietserweiterung: Nur zwei Themen beim Neujahrsempfang der Hullerner Schützen. Auch das Highlight des Jahres 2020 wurde besprochen.

Hullern

, 05.01.2020, 20:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Am Sonntagmorgen trafen sich über 100 Gäste zum traditionellen Neujahrsempfang unter der Regie des Heimat- und Schützenvereins im Pfarrheim St. Andreas. Dabei waren auch die Vertreter der Hullerner Vereine, der Musikkapellen und der Feuerwehr.

Den Auftakt machten die Hullerner Sternsinger mit einem Liedvortrag. Raimund Schumacher, der 1. Vorsitzende des Heimat- und Schützenvereins, blickte in seinem Grußwort auf das vergangene Jahr zurück und nannte unter anderem den Ausbau der Borkenbergestraße und die geplante Baugebietserweiterung in Hullern als wichtige Punkte. Er lobte die Arbeit der Rentnerband, die auch wieder den Maibaum und eine Weihnachtstanne aufgestellt hatte.

Hullerner Schützen blicken auf erfolgreiches Jahr zurück - 2020 mit einigen Höhepunkten

Raimund Schumacher, der 1.Vorsitzende des Heimat- und Schützenvereins, blickte in seinem Grußwort auf das vergangene Jahr zurück. © Horst Lehr

Der Erlös der Weihnachtsaktion des II. Zuges wurde der Caritas Hullern übergeben, und mit der restaurierten Florianskapelle gibt es eine neue Sehenswürdigkeit im Dorf. Als besonderen Termin zu Beginn des neuen Jahres nannte er das angekündigte „Ortsteilforum“ am 23. Januar, bei dem die Stadt Haltern um rege Beteiligung bittet.

Schützenfest im Juni

Der wichtigste Vereinstermin ist aber sicherlich das diesjährige Schützenfest, das vom 19. bis 21. Juni gefeiert wird. Dazu sagte Schumacher: „Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und der Festwirt und die Musikkapellen sind schon bestellt“. Alle weiteren, wichtigen dörflichen Termine werden in Kürze im Terminkalender 2020 veröffentlicht.

Heiner Kemper vom Gemeindeausschuss berichtete von der Neubesetzung im Kontaktbüro durch Frau Agnes Vortmann, begrüßte auch die neue Leiterin des Kindergartens Mareike Zaun und gab im Anschluss mit dem Annaberg auch den Standort der neuen Zentralredantur Dorsten Lippe bekannt. Pastoralreferent Gregor Coert überbrachte die Segenswünsche vom Seelsorgedienst St. Sixtus und nannte mit dem geplanten Fernsehgottesdienst, der Neuauflage der Sommerkirche und der geplanten Glaubenswoche drei Highlights des neuen Kirchenjahrs.

Musikalische Begleitung mit Querflöte

Die musikalische Begleitung übernahmen Katharina Wagner auf der Querflöte und Matthias Garsche am Klavier. Bewirtet wurden die Besucher von der Jugendleiterrunde Hullern.

Ehrengäste waren das Hullerner Königspaar Ludger II. Stüer und Christa I. Beermann. Sie hatten zusammen mit ihrem Gefolge im Vorfeld rund 400 Neujahrshörnchen gebacken. Sandra Kuhlmann sagte: „Diese Feierstunde ist mit einem regen Gedankenaustausch immer ein sehr schöner Einstieg in das neue Jahr“.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt