Im Dschungel der Corona-Regeln: Keiner blickt mehr durch

Meinung

Wer blickt noch durch beim Wirrwarr der Corona-Regeln? Immer neue Verordnungen verunsichern und sorgen für Zermürbung. Ein Kommentar über den Regel-Dschungel.

Haltern

, 18.04.2021, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lange mussten auch die Friseursalons in Haltern geschlossen bleiben. Jetzt gelten sie als Teil der Grundversorgung und dürfen Kunden sogar ohne Schnelltest bedienen.

Lange mussten auch die Friseursalons in Haltern geschlossen bleiben. Jetzt gelten sie als Teil der Grundversorgung und dürfen Kunden sogar ohne Schnelltest bedienen. © picture alliance/dpa

Alles klar, keiner weiß Bescheid. Oder wissen Sie so ganz genau, welche Corona-Regeln gerade gelten? Ich befinde mich gefühlt im tiefsten Dschungel und sehe den Wald vor lauter Lianen nicht mehr. Mit wem darf ich mich gerade treffen? Wo sind die Museen und Zoos noch geöffnet? Gilt für Kosmetikstudios das Gleiche wie für Friseursalons? Wann gibt es die Ausgangssperre?

Jetzt lesen

Fragen über Fragen, die zur Verunsicherung im Alltag führen, die Glaubwürdigkeit in die Politik erschüttern und für Frustration auf allen Seiten sorgen. Das zeigt das Beispiel einer Halterner Friseurin, die sich bei der Stadt nach den Zugangsregeln für ihren Salon erkundigte und zunächst eine falsche Antwort erhielt.

Nach einem Jahr Pandemie habe auch ich die Diskussionen um den richtigen Weg aus der Coronakrise einfach satt. Das liegt unter anderem daran, dass es für mich so aussieht, als wollten sich Länderchefs und Parteien mit ihren Positionen vor allem für den Wahlkampf positionieren.

Jetzt lesen

Vielleicht wirkt es sich positiv aus, dass der Bund jetzt Kompetenzen im Kampf gegen die Pandemie an sich zieht. Dann weiß man jedenfalls überall, woran man ist. Hilfe beim Durchblick im Corona-Wirrwarr könnte auch eine kostenlose und werbefreie App leisten, die Studenten der Uni Würzburg entwickelt haben. Coro-Buddy zeigt an, wie hoch die aktuelle Inzidenz an einem Standort ist und welche Regeln gelten. Man kann sie im Google Play Store bisher allerdings nur für Android-Smartphones herunterladen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Pünktlich zum Schulbeginn sind in allen weiterführenden Halterner Schulen Corona-Selbsttests verteilt worden. Ziel ist es, dass sich alle Schüler zweimal in der Woche testen. Von Maximilian Konrad

Lesen Sie jetzt