Im Zeitplan? - So steht es um den Baufortschritt für die 35 betreuten Wohnungen in Sythen

mlzBetreute Wohnungen

Zwischendurch hatte man vermutet, die geplanten 35 betreuten Wohnungen in Sythen würden nie gebaut. Doch seit Anfang des Jahres hat sich auf dem Grundstück einiges verändert.

Sythen

, 23.08.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Lange hat es gedauert, bis Anfang des Jahres der Baustart für die 35 betreuten Wohnungen im Elterbreischlag erfolgte. Seitdem aber hat sich einiges auf der ehemals brach liegenden Fläche gegenüber dem Seniorenzentrum am Dietrich-Bonhoeffer-Weg in Sythen getan.

Die Rohbauten für die fünf geplanten Häuser mit ihren barrierefreien Wohneinheiten sind fertiggestellt. Der Innenausbau hat begonnen. Das bestätigte Berthold Becker, Geschäftsführer der TSC Real Estate Germany GmbH. Das Berliner Unternehmen hatte das etwa 4350 Quadratmeter große Grundstück in Sythen 2017 erworben.

Der Zeit- und Kostenplan für die betreuten Wohnungen passt

Es gebe zwar auch Abläufe, wo es noch hake, erklärte Berthold Becker auf Anfrage der Redaktion. Das sei aber bei solch großen Bauvorhaben üblich. Insgesamt sei er sehr zufrieden mit der Projektentwicklung in Sythen. Sowohl der Zeit- als auch der Kostenplan könnten voraussichtlich eingehalten werden. Eine Fertigstellung der betreuten Wohnungen, die zur Miete angeboten werden sollen, ist für Ende des Jahres angekündigt.

Der Projektentwickler

Ein Managementarm eines großen Firmennetzes

Das Berliner Unternehmen TSC Real Estate Germany GmbH ist der deutsche Managementarm der Threestones Capital Group mit Hauptsitz in Luxemburg. Die Gruppe beschäftigt nach eigenen Angaben in Luxemburg, Berlin, Genf und Rom derzeit rund 40 Mitarbeiter und managt mit diesen Leuten Immobilien im Wert von rund 1 Mrd. Euro. Vor etwa 20 Jahren als Family-Office gestartet, sieht sich als Fonds- und Asset-Manager für Nischeninvestments. Deutsche Immobilien werden schon seit 15 Jahren ge- und verkauft bzw. gemanagt, und zwar Gesundheitsimmobilien/Pflegeheime sowie Berliner Wohnungen.

Spätestens im Februar 2020 sollen die Wohneinheiten für den Bezug zur Verfügung stehen. Gebaut werden Zwei-Zimmer-Wohnungen zwischen 65 und 75 Quadratmeter sowie Drei-Zimmer-Wohnungen von rund 100 Quadratmeter. Ein Gemeinschaftsraum soll für Gruppenaktivitäten und Feierlichkeiten genutzt werden. Geplant ist, dass die Mieter auf Wunsch Mieter-Service-Dienstleistungen der benachbarten Seniorenresidenz buchen können.

Betreutes Wohnen wird immer beliebter

„Der demographische Wandel erfordert es verstärkt, über Wohnformen im Alter nachzudenken und entsprechende Angebote zu entwickeln. Betreutes Wohnen bildet hierfür eine immer beliebter werdende Variante, da sie medizinische Versorgung und eine weitgehende Unabhängigkeit der Bewohner gewährleistet. Daher ist das Projektvorhaben in Haltern am See zukunftsweisend und nachhaltig in einem“, zitierte eine Fachzeitschrift Berthold Becker.

Die aktive Vermarktung der Wohnungen habe noch nicht begonnen. Die Anfragen interessierter Mieter lasse aber schon jetzt darauf schließen, dass es für das Angebot in Haltern einen Markt gebe, teilte der Manager mit.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Keine Mehrheit im Ausschuss

Eltern möchten, dass die Stadt die Bolzplatz-Schließung an der Römerstraße zurücknimmt