In besonderer Mission

Haltern Dirceu Braz aus Brasilien ist Komponist, Schriftsteller, Hobbymaler, erfolgreicher Trompetensolist und Interpret von Barockmusik.

15.06.2007, 16:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Als Musiker ist er in besonderer Mission unterwegs: Er sammelt in Fußgängerzonen Geld für den Bau eines Ausbildungszentrums in Mogi das Cruzes, seiner Heimatstadt in der Region Sao Paulo.

«In Haltern wohnen kulturell interessierte Menschen», sagte ihm kürzlich eine nette Dame. Also fuhr der 56-Jährige diese Woche statt nach Coesfeld nach Haltern und will auch am 22. Juni noch einmal wiederkommen. Mit großer Passion spielt er klassische Werke von Bach und anderen bedeutenden Komponisten. Seit 30 Jahren ist der Virtuose nach seinem Studium in Deutschland und in der Schweiz in ganz Europa unterwegs. «Immer als Solist, denn ich bin ein sehr individualistisch lebender Mensch», sagt Dirceu Braz. Gerade ist sein Stützpunkt Neuenkirchen. Dort führt der Brasilianer eine Tanz- und Kampfsportschule.

Dass er sich für die Kinder aus verarmten Familien engagiert, hat einen persönlichen Hintergrund. Dirceu Braz stammt aus einfachem Elternhaus, lernte früh Not kennen. «Ich habe auf der Straße gelebt», erzählt er. 30 000 Euro braucht er für sein Zentrum, in dem Straßenkinder sowie Jungen und Mädchen aus bedürftigen Familien Bildung erhalten. «Ich möchte verhindern, dass die Kinder überhaupt auf die Straße kommen und Verbrechen zum Opfer fallen.»

In den vergangenen Jahren hat der Brasilianer bereits zahlreiche Projekte gefördert, zum Beispiel den Bau einer Kinderkrippe und spezielle Hilfen für einzelne Familien. Mit Musik Brücken bauen und Elend lindern - diese Mission posaunt er Tag für Tag mit Leidenschaft heraus. Elisabeth Schrief

Lesen Sie jetzt