In Haltern leben weniger Millionäre als in der Nachbarstadt Marl

Finanzen

Eine neue Auswertung von Steuerstatistiken des Landes NRW zeigt, wie viele Einkommensmillionäre 2016 in welchen Städten lebten. Die Zahlen für Haltern überraschen im Vergleich zu anderen Städten.

Haltern

, 06.07.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vier Personen, die in einem Jahr eine Million Euro oder mehr Einkünfte hatten, gab es 2016 in Haltern.

Vier Personen, die in einem Jahr eine Million Euro oder mehr Einkünfte hatten, gab es 2016 in Haltern. © picture alliance/dpa

Vier von 5 279 Einkommensmillionären in NRW lebten im Jahr 2016 in Haltern. Hier blieb die Zahl im Vergleich zum Vorjahr gleich, während sie in Nordrhein-Westfalen insgesamt um acht Prozent anstieg. Die Statistik der Landesbehörde IT.NRW zählt zusammen veranlagte Ehegatten allerdings als eine steuerpflichtige Person. Die Zahlen für das Jahr 2016 sind die aktuellsten, die es gibt, da sie von den Finanzämtern erst jetzt freigegeben wurden.

Weniger Millionäre als in Nachbarstädten

Einkommensmillionäre sind steuerpflichtige Personen, die innerhalb eines Kalenderjahres Einkünfte von mindestens einer Million Euro erzielten - anders als Vermögensmillionäre, deren Besitz insgesamt eine Millionen Euro oder mehr beträgt.

Die Städte in NRW mit den meisten Einkommensmillionären sind Meerbusch und Herdecke. Dort wohnten in der Vergangenheit einige Fußball-Profis. Als Großstadt mit den meisten Millionären führt Düsseldorf die Liste an. In Halterns Umgebung sticht Lüdinghausen als Kleinstadt mit 16 Einkommensmillionären hervor.

Der Kreis Recklinghausen zählt 78 Einkommensmillionäre, von denen die meisten (2015:24; 2016:30) in Recklinghausen lebten, die wenigsten in Haltern. In Marl waren es 2016 10, 2015 7.

In Dorsten lebten 2015 12, 2016 11 Einkommensmillionäre.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt