Einbrüche

In Haltern waren Einbrecher unterwegs – Täter trug Corona-Maske

In gleich zwei Geschäfte in Haltern wurde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag eingebrochen. Das teilte die Polizei nun mit. Einer der Täter wurde beobachtet.
Zwei Einbrüche in einer Nacht in Haltern. © picture alliance / dpa

Auf der Rekener Straße in Haltern wurde am frühen Freitagmorgen, gegen 2.30 Uhr, in einen kleinen Lebensmittelladen eingebrochen.

Nachdem die unbekannten Täter die Tür aufgehebelt hatten, nahmen sie Lebensmittel und Bargeld mit und flüchteten in Richtung Hennewiger Weg. Ein Zeuge hatte verdächtige Geräusche gehört und die Polizei alarmiert.

Täterbeschreibung liegt vor

Auf der Rochfordstraße sind am frühen Freitagmorgen, gegen 2.45 Uhr, zwei Täter in einen Friseursalon eingebrochen. Sie hebelten die Eingangstür auf und brachen dann eine Registrierkasse auf. Einer der Täter konnte wie folgt beschrieben

werden:

  • männlich
  • „kräftig“ bis untersetzt
  • bekleidet mit einem hellen T-Shirt
  • Handschuhen
  • weißen Nike-Turnschuhen
  • schwarzen Nike-Trainingshose
  • helle Stoffmütze
  • Corona-Maske


Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat unter 0800 2361 111 in Verbindung zu setzen.

Ob die beiden Taten in Zusammenhang stehen, gab die Polizei nicht bekannt.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt