Jugendherberge am Stockwieser Damm öffnet ab Freitag

Die DJH-Jugendherberge in Haltern darf ab Freitag (21. Mai) wieder Gäste beherbergen. Der Hausleiter Michael Falkenreck hatte damit so schnell gar nicht gerechnet.
Die Jugendherberge in Haltern darf wieder öffnen. © Hans Blossey

Pandemiebedingt musste auch die DJH-Jugendherberge für einen langen Zeitraum schließen. Insgesamt 202 Tage war das Haus am Stockwieser Damm in Haltern geschlossen. Ab Freitag (21. Mai)darf die Herberge nun wieder Gäste empfangen.

„Wie alle Gastronomen haben wir gehofft, aber nicht so richtig damit gerechnet, dass auch touristische Übernachtungen wieder möglich werden“, sagt der Hausleiter in Haltern, Michael Falkenreck. Vergangene Woche kam dann die erlösende Nachricht in Form der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW.

„Die Kapazitätsgrenze liegt bei 60 Prozent. Das bedeutet, wir können zurzeit maximal 140 Gäste aufnehmen“, sagt der Hausleiter. Tatsächlich könnte die Halterner Jugendherberge diese Personenzahl am anstehenden Pfingstwochenende bereits erreichen.

Dass die Jugendherberge Probleme bekommen könnte, die geltenden Hygienemaßnahmen einzuhalten, glaubt Michael Falkenreck nicht: „Wir sind ein sehr modernes Haus. Jedes Zimmer ist so ausgestattet, das es zum Beispiel keine Gemeinschaftsduschen braucht.“

Michael Falkenreck, Leiter der Jugendherberge Haltern, misst die Abstände zwischen den Tischen im Speisesaal. Er ist zuversichtlich das die Hygienemaßnahmen eingehalten werden.
Michael Falkenreck, Leiter der Jugendherberge Haltern, misst die Abstände zwischen den Tischen im Speisesaal. Er sagt, dass die Hygienemaßnahmen eingehalten werden können. © Jürgen Wolter © Jürgen Wolter

Damit steht der Öffnung also nichts mehr im Weg. „Es ist wirklich toll. Wir freuen uns alle sehr“, sagt Michael Falkenreck.