KAB diskutierte Beitragserhöhung

HAMM-BOSSENDORF Die Erhöhung der monatlichen Beiträge für Mitglieder sorgte bei der Jahreshauptversammlung der KAB Heilig Kreuz im Gemeindehaus am Montagabend für heftige Diskussionen.

von Von Benjamin Glöckner

, 13.03.2009, 18:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
KAB diskutierte Beitragserhöhung

Freuen sich auf die kommenden Veranstaltungen der KAB: Christian Schmidt, Wilhelm Borgmann, Wilfried Loges, Bernhard Wiethoff (unten v.l.), Detlef Völkering, Helga Fahrendorf, Josefa Meeuwssen, Hugo Korte und Pastor Gerhard Baumann.

Der Sozialbeitrag kann anonym beantragt werden. Es erfolge auch keine Überprüfung durch das Führungsteam um Geschäftsführer Wilfried Loges, der hofft, dass es keine Austritte wegen der Erhöhung geben wird. Es reiche, sich an die Vertrauensleute zu wenden. Um die Mitglieder zu halten und vor allem neue zu werben, veranstaltet die KAB regelmäßige Treffen, Informationsabende und Bildungsfahrten. Auch 2008 gab es umfangreiche Aktivitäten, an die man auch im laufenden Jahr anknüpfen möchte. Es wird allerdings keine großen Bildungsfahrten geben. Stattdessen will man sich auf Veranstaltungen in der näheren Umgebung konzentrieren.

Los geht es am Samstag, 28. März, um 10 Uhr mit der Besichtigung der Tischlerei Puppendahl am Herner Weg. Einen Vortrag über Israel hält Pastor Gerhard Baumann am Donnerstag, 23. April, um 19.30 Uhr im Gemeindehaus. Am Josefsdenkmal in der Bauernschaft Herne findet am 15. Mai um 18 Uhr die Maiandacht statt. Gemeinsam mit der KAB St. Andreas Hullern fährt man am Samstag, 6. Juni, nach Waltrop. Dort besucht man einen Kreuzweg auf einer ehemaligen Halde der örtlichen Zeche und stattet anschließend der Firma „Manufactum“ einen Besuch ab. Am Samstag, 21. August, von 15 bis 17 Uhr steht dann eine Führung in der Kunstschmiede Tiemann auf dem Programm.

Lesen Sie jetzt