Kiep-Gutscheine und 1000-Euro-Hauptpreis sorgen für Andrang bei der Glücksthaler-Ziehung

mlzWerbegemeinschaft

Auch die zweite Glücksthaler-Ziehung lockte am Samstagnachmittag wieder mehrere hundert Besucher auf den Halterner Nikolausmarkt.

Haltern

, 08.12.2019, 18:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Moderator Oliver Entrop hatte 65 Preise zur Verlosung mitgebracht, und freute sich, dass auch an diesem Wochenende der Hauptpreis von 1000 Euro in Haltern blieb.

Mit dem Glockenschlag der Sixtuskirche begann Horst Bilkenroth die Lostrommel zu drehen, und Frieda Brüchert zog als Glücksfee gemeinsam mit Pepe Friederichs zuerst vier Lose für die übriggebliebenen Preise der letzten Ziehung. Um es spannend zu machen, heftete Entrop danach den gezogenen Hauptgewinn, das 1000 Euro-Los, verdeckt an die Pinnwand.

Als er dann die ersten Gewinnzahlen der neuen Ziehung aufrief, rückten die Besucher noch enger zusammen und man hörte die ersten lauten „Ja“-Rufe der Gewinner.

Fahrradinspektion und Schmuckcollier

Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Nach Fahrradinspektion, Schmuckcollier und einer Mundharmonika ging Entrop speziell auf das Rundumpaket „Haltern tut gut“ ein und sagte: „Dieser Preis ist kein üblicher Sachwert, er zeigt vielmehr die Einstellung zu unserer schönen Heimatstadt Haltern.“

Mit zwei Karten zum Kiep beglückte er danach die Kulturliebhaber und lud die nächsten Gewinner zu einer Übernachtung in eine Buchhandlung ein. „Mit diesem Los können Sie die Nachbarn neidisch machen und den Baum rund um die Uhr brennen lassen“, scherzte er weiter und übergab anschließend den Gewinn von 500 Kilowatt Strom.

Große Spannung bei der Hauptziehung

Als Entrop etwa um 15.30 Uhr langsam die Ziffern 16608 als Losnummer für den Hauptpreis aufzählte, wurde es ganz still auf dem Platz. „Hat denn jemand diese Nummer?“, fragte er in die Menge, und fast sofort schallte es zurück: „Das ist doch meine Zahl.“ Die Halterner Gewinnerin Heike Lehmkuhl streckte überglücklich die Hand mit ihrem Gewinnlos nach oben und bahnte sich den Weg nach vorne zur Bühne. Als Oliver Entrop ihr dort die zehn einzelnen 100-Euroscheine in die Hand drückte, sagte sie mit immer noch zittriger Stimme: „Ich kann noch gar nicht glauben, dass ich gewonnen habe. Ich wollte mir ein neues Fahrrad anschaffen, das passt jetzt wunderbar.“

Die nächste Glücksthalerziehung findet am Samstag, 14. Dezember, statt.

Lesen Sie jetzt