Kurz erklärt: Von Stabiler Seitenlage bis zur Reanimation 

Erste Hilfe in der Video-Anleitung

Wenn Babys nicht mehr Atmen oder die Großmutter einen Schlaganfall hat, müssen Laien schnell eingreifen. Dann ist das Stichwort: Erste Hilfe. In unseren Video-Anleitungen erklären wir, worauf es bei der Ersten Hilfe und der Reanimation ankommt.

Haltern

, 26.02.2018, 05:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Matthias Mersmann, stellvertretender Stadtbeauftragter der Malteser in Haltern, zeigt, wie die Reanimation abläuft.

Matthias Mersmann, stellvertretender Stadtbeauftragter der Malteser in Haltern, zeigt, wie die Reanimation abläuft. © Eva-Maria Spiller

Es sind die acht bis 12 Minuten, von denen man sich wünscht, dass sie nie eintreffen: Eine bewusstlose Person muss aus einem Auto geborgen werden, einen Defibrillator benutzt oder einen Säugling reanimiert werden, bis der Rettungsdienst eintrifft und die Situation übernimmt. Dann lauten die Stichwörter für Laien: Erste Hilfe und Reanimation.

Jede Minute, die für eine verunglückte Person ohne Erste Hilfe vergeht, sinkt deren Überlebenswahrscheinlichkeit um zehn Prozent. Mit Herz-Druck-Massagen und Beatmung können Retter einer verunglückte Person im besten Fall das Leben retten. „Mir ist eine schlechte Erste Hilfe lieber als gar keine“, sagt der stellvertretende Stadtbeauftragte der Malteser in Haltern, Matthias Mersmann. „Wichtig ist, dass die Leute sich trauen. Sie können nichts falsch machen.“ Viel häufiger als die Situationen, in denen man bewusstlose Menschen aus brennenden Autos zieht, sind übrigens Unfälle im Haushalt – Verletzungen, Herzinfarkte oder auch Schlaganfälle, sagt Matthias Mersmann. Auch hier kann Erste Hilfe den Unterschied zwischen Leben und Tod machen.

Jetzt lesen

In unseren Videoanleitungen erklärt Matthias Mersmann, was Laien in den unterschiedlichen Notsituationen zu tun haben.

1. Erste Hilfe und Reanimation

2. Die Stabile Seitenlage

3. Erste Hilfe bei Babys und Säuglingen

4. Schlaganfälle und Herzinfarkte erkennen

  • Kurse bei den Maltesern sind ab 12 Teilnehmern möglich.
  • Auf der Seite www.malteser-kurse.de finden Interessierte Termine und ein Anmeldeformular.
  • Die Ersthelfer-Kurse beginnen jeweils um 9 Uhr morgens. Ausgenommen sind die Fortbildungsabende, die um 19 Uhr beginnen.
  • Das Ausbildungszentrum der Malteser in Haltern befindet sich an der Straße am Schultenbusch 5a in 45721 Haltern am See.
  • Weitere Informationen gibt es unter Tel. (02364) 15530 oder unter www.malteser-haltern.de
Lesen Sie jetzt