Torsten Barz führt mit seiner Frau Nicole die Postfiliale in Haltern und bald auch die in Lippramsdorf. © Niklas Berkel
Hauptgeschäft in Haltern

Lippramsdorf bekommt nach langer Zeit wieder eine Postfiliale

Lippramsdorf bekommt nach Jahren wieder eine Post. Die Neueröffnung sei ein Beitrag, den Kundenservice des Unternehmens weiter auszubauen, heißt es aus Düsseldorf.

Der 3600 Einwohner zählende Ortsteil Lippramsdorf hat zwar noch einen DHL Paketshop (in der Aral-Tankstelle), aber schon lange keine Postfiliale mehr. Das wird sich bald ändern.

Dank Initiative eines Lippramsdorfer Ehepaares: Nicole und Torsten Barz eröffnen an der Burgstraße 2, im ehemaligen Friseursalon, das Geschäft „Schreibwarenbedarf Nicole Barz“. Dazu gehört dann auch eine neue Postfiliale. „Durch diese Neueröffnung werden die Standortsicherung und der Kundenservice der Deutschen Post in Haltern weiter ausgebaut“, heißt es seitens der Deutsche Post DHL Group aus Düsseldorf.

Eine Vielzahl an Post-Dienstleistungen

In dieser Postfiliale können Kunden Brief- und Paketmarken, Einschreibenmarken, Plusbriefe und Packsets kaufen sowie verschiedene Dienstleistungen wie die Annahme von Brief-, Paket- und Expresssendungen, Auskünfte zu Produkten und Services, Portoermittlung oder Telefonbuchausgabe in Anspruch nehmen.

Nicole und Torsten Barz renovieren gerade das gut 30 Quadratmeter große Ladenlokal in Lippramsdorf. Hier werden sie neben der Postfiliale auch einen Kiosk unter anderem mit Zeitschriften und Zigaretten betreiben.

So sieht die Zukunft aus: Links die Physiotherapie- und Krankengymnastik-Praxis Redemann, rechts die Pizzeria Amore und in der Mitte statt des Friseursalons die neue Postfiliale mit Kiosk von Torsten und Nicole Barz.
So sieht die Zukunft aus: Links die Physiotherapie- und Krankengymnastik-Praxis Redemann, rechts die Pizzeria Amore und in der Mitte statt des Friseursalons die neue Postfiliale mit Kiosk von Torsten und Nicole Barz. © Schrief © Schrief

„Wir werden auf jeden Fall bezüglich der Waren auf Kundenwünsche eingehen“, verspricht Nicole Barz, „und ein bisschen das auffangen, was durch die Schließung der Bahnhofsbuchhandlung verloren gegangen ist“. Die Post beschreibt das so: „Die Kunden können verschiedene Einkäufe schnell und bequem an einem Ort erledigen.“

Hauptgeschäft an der Rekumer Straße

Das Ehepaar Barz fährt zweigleisig. Seit 2019 führt es die Postfiliale mit Kiosk und Lotto-Annahmestelle an der Rekumer Straße in Haltern-Mitte. Bürokauffrau Nicole Barz war vor ihrer Selbstständigkeit bereits 15 Jahre in diesem Geschäft, das damals von Christian Becks geführt wurde.

„Wir haben so viel Freude an unserer Selbstständigkeit und unserem Beruf, deshalb haben wir uns für das zweite Standbein neben unserem Hauptgeschäft entschieden“, sagt Nicole Barz gegenüber der Halterner Zeitung. „Wir freuen uns sehr auf das Neue.“ Möglicherweise werden sie den Kiosk schon vor dem 19. April öffnen – je nachdem, wie schnell sie mit der Renovierung vorankommen. Vom Corona-Lockdown ist die Geschäftsidee unberührt. Kiosk und Postfiliale sind systemrelevant.

Mit der Eröffnung stehen den Kunden neben Nicole und Torsten Barz kompetente und geschulte Mitarbeiter zur Seite. Auf diese Weise wird der gewohnte Service wie in Haltern auch in Lippramsdorf fortgesetzt. Das Ehepaar Barz wird mal in Haltern, mal in Lippramsdorf sein. Auf jeden Fall ist der Weg zum neuen Geschäft der kürzeste: Nicole und Torsten Barz können von ihrer Wohnung an der Ostendorfer Straße zu Fuß zur Burgstraße 2 gehen.

Die allererste Poststation in Lippramsdorf befand sich übrigens im heutigen Haus Teltrop, damals hieß die Gaststätte noch „Zur Post“.

Über die Autorin
Redaktion Haltern
Haltern am See ist für mich Heimat. Hier lebe ich gern und hier arbeite ich gern: Als Redakteurin interessieren mich die Menschen mit ihren spannenden Lebensgeschichten sowie ebenso das gesellschaftliche und politische Geschehen, das nicht nur um Haltern kreist, sondern vielfach auch weltwärts gerichtet ist.
Zur Autorenseite
Elisabeth Schrief

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.