Lippspieker im Visier von Einbrechern

Mehrere Fälle

Auf der Suche nach interessanter Beute konzentrierten sich Unbekannte am Wochenende auf den Lippspieker. Sowohl der TuS Haltern als auch die Behinderten- und Reha-Sportgemeinschaft und die Schützengilde meldeten bei der Polizei Einbrüche.

HALTERN

von Von Elisabeth Schrief

, 23.08.2011, 16:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Täter waren durch das Oberlichtfenster eingedrungen, um dann systematisch nach Wertgegenständen zu suchen. Sie ließen Telefon, einen alten Fernseher und einen Receiver mitgehen. Zum Entsetzen der Halterner Schützen demolierten die Täter u.a. Türen und leerten die Feuerlöscher. „Wegen der Reparaturarbeiten und einer notwendigen Grundreinigung müssen wir den Schießstand für die nächste Zeit schließen“, bedauert Axel Schmäing.

Ob die Täter weitere Beute machten, soll bei einer Bestandsaufnahme nun geklärt werden. Den Schaden kann Schmäing noch nicht beziffern. Die Luftgewehre jedenfalls sind für Einbrecher unzugänglich in Panzerschränken gesichert. Am Samstagabend war der Schießstand noch von einer Kompanie besetzt. Der Einbruch ereignete sich folglich entweder in den frühen Morgenstunden am Sonntag oder in der Nacht zu Montag. In die benachbarten Sportheime des TuS Haltern und der BRSG stiegen Unbekannte zwei Nächte zuvor ein. Beim TuS entwendeten sie Fernseher und Bargeld, bei der BRSG fanden sie nur ein Mobiltelefon.

Lesen Sie jetzt