Lkw im Autobahnkreuz Marl-Nord verunglückt

Mit Video

Am Freitag gegen 14.30 Uhr ist ein Lkw im Autobahnkreuz Marl-Nord verunglückt und in der Böschung gelandet. Die Zufahrt von der A43 zur A52 blieb bis in die Abendstunden gesperrt.

Haltern, Marl

, 10.07.2020, 15:15 Uhr
Der Lkw ist in die Böschung gerutscht.

Der Lkw ist in die Böschung an der Tangente zur A52 gerutscht. © Guido Bludau

Einen Feuerwehr-Großeinsatz löste am Freitag (10. Juli) ein verunfalltes Lkw-Gespann im Autobahnkreuz Marl-Nord aus. Gegen 14.30 Uhr war der Lkw auf der A43 in Richtung Wuppertal unterwegs.

Lkw im Autobahnkreuz Marl-Nord verunglückt

© Guido bludau

Bei der Abfahrt zur A52 Richtung Marl brach das Fahrzeug aus bislang unbekannter Ursache rechts durch die Leitplanke, fuhr eine Böschung hinunter und kippte um. Es kam in einem Maisfeld zum Stillstand. Wie die Autobahnpolizei mitteilte, verletzte sich der Fahrer dabei glücklicherweise nur leicht. Er konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Bis in die Abendstunden gesperrt

Mehrere Löschzüge der Feuerwehr waren im Einsatz, neben dem Löschzug Mitte der Hauptamtlichen Wache die Einsatzkräfte aus Lavesum, Sythen, Flaesheim,

Lippramsdorf und Hullern. Darüberhinaus wurde auch die Feuerwehr des nahe gelegenen Chemieparks Marl angefordert. Der Lkw hat mehrere Tonnen Lösungsmittel geladen.

Video
LKW im Autobahnkreuz Marl-Nord verunglückt

Deshalb wird ein weiterer Tanklastzug benötigt, in den die Lösungsmittel gepumpt werden soll. Anschließend soll der in das Feld gerutschte Lkw mittels eines Spezial-Krans geborgen werden. Die Bergung wird mehrere Stunden dauern. Dafür war die Tangente von der A43 auf die A52 bis in die späten Abendstunden gesperrt.

Unfall Auffahrt A 43 Richtung B 52

Unfall Auffahrt A 43 Richtung B 52 © Guido Bludau

Die Autobahnpolizei bittet Ortskundige, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Lesen Sie jetzt