Ein häufiges Phänomen: Durch das Masketragen und die kalte Jahreszeit sehen Brillenträger durch beschlagene Gläser. © Anne Schiebener
Optiker in Haltern

Maskenpflicht: Reinigungstücher für die Brille in Haltern „begehrt wie nie“

Beim Masketragen beschlägt häufig die Brille. Es gibt jedoch spezielle Tücher, die das verhindern. Auch in Haltern sind diese sehr beliebt. Optiker geben weitere Tipps für eine freie Sicht.

Jeder Brillenträger wird es kennen: Zur kalten Jahreszeit kommt man von draußen ins Warme und sieht erst einmal nichts. Die Brille beschlägt sofort durch den Temperaturunterschied. In diesem Winter tritt das Phänomen der beschlagenen Brille nicht nur beim Temperaturwechsel auf. Grund ist die Maskenpflicht, die auf vielen Straßen und in den Geschäften gilt. Beim Atmen durch die Maske wird die warme Luft auf die Brillengläser gedrückt. Und die Brille beschlägt.

Anti-Beschlagtücher sind wegen der Maskenpflicht besonders beliebt

Beliebt wie nie sind deswegen in diesem Jahr die sogenannten Anti-Beschlagtücher. Die funktionieren ähnlich wie ein Brillenputztuch. „So begehrt waren die noch nie“, sagt Jonas Bröckmann, Junior-Inhaber von Bröckmann Optik und Schmuck in Haltern. „Das liegt definitiv mit an den Masken.“

Deswegen können auch die Lieferzeiten in diesem Winter länger dauern als gewöhnlich. „Momentan gibt es bei uns noch welche, aber das kann sich schnell ändern“, sagt Bröckmann.

Die Brille sollte zuerst gereinigt werden, dann noch einmal mit dem Anti-Beschlagtuch darüber gehen. Das Tuch kostet zwischen 7 und 10 Euro und reicht für 200 Anwendungen. „Es hält bis zu 10 Stunden beschlagsfrei, wenn die Brille nicht anderweitig gereinigt wird“, sagt Jonas Bröckmann. Alternativ zum Tuch gibt es beim Optiker ebenfalls ein Anti-Beschlagspray.

Maske sollte eng an der Nase anliegen, damit Brille nicht beschlägt

Der Mund-Nasen-Schutz sollte möglichst eng an der Nase anliegen. „Je weniger Luft oben rauskommt, desto weniger beschlägt die Brille“, sagt Jonas Bröckmann. Ein beliebter Trick ist deswegen, die Ohrenbänder der Maske über Kreuz zu drehen. Dadurch geht die Luft an den Seiten und nicht nach oben raus. „Das hilft beim Atmen, aber nicht beim Betreten von Geschäften.“

Generell ist es wichtig, die Brille möglichst sauber zu halten. „Der Staub verursacht, dass die Gläser beschlagen“, sagt Mark Benkhoff, Inhaber von Brillen Benkhoff. Eine gute Beschichtung der Brillengläser ist wichtig, was aber auch etwas teurer sein kann. Aber: „Hochwertige Gläser können auch beschlagen. Das ist halt Physik“, sagt Benkhoff. Mit Imprägniertüchern und Polieren können Brillenträger da nachhelfen.

Im Internet kursieren immer wieder Haushalts-Tricks wie Spülmittel oder Rasierschaum. „Die helfen aber nicht“, sagt Mark Benkhoff. „Es läuft immer wieder darauf hinaus, dass man die Brille sauber hält.“

Aktueller Hinweis: Optiker dürfen während des Lockdowns öffnen.

Über die Autorin
Volontärin
In der Grafschaft Bentheim aufgewachsen, während des Journalismus-Studiums in NRW verliebt. Danach über 2 Jahre in Kanada gelebt und jetzt wieder zurück im Lieblingsbundesland. Seit 2020 Volontärin bei Lensing Media
Zur Autorenseite
Anne Schiebener

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.