Mehrere Fahrzeuge sind an dem Unfall auf der B 58 beteiligt. © Guido Bludau
Mit Fotostrecke und Video

Mit Video: Fünf Verletzte nach Unfall auf B 58 in Lippramsdorf

Nach einem schweren Unfall war die B 58 in Haltern-Lippramsdorf am Donnerstag mehr als zweieinhalb Stunden lang gesperrt. Fünf Menschen wurden verletzt, einer schwer.

Gegen 11.20 Uhr ging die Meldung bei der Polizei ein. Auf der B 58 in Haltern-Lippramsdorf hatte sich ein schwerer Unfall ereignet. Polizei und Rettungskräfte waren schnell vor Ort. Die B 58 zwischen Granatstraße und Lembecker Straße wurde für mehr als zweieinhalb Stunden gesperrt. Etwa gegen 14 Uhr ist die Sperrung aber wieder aufgehoben worden, der Verkehr fließt wieder.

Fotostrecke

Schwerer Unfall auf der B 58 in Lippramsdorf

Zum genauen Unfallhergang äußerte sich die Polizei am Nachmittag. Demnach wartete eine 34-jährige Autofahrerin aus Gelsenkichen auf der B 58, um nach links in die Hofeinfahrt Hawig einzubiegen.

Aus noch nicht abschließend geklärter Ursache sei ein 57 Jahre alter Fahrer eines Kleintransporters aus Heiden dann auf das wartende Auto aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto in den Gegenverkehr geschoben. Dort kollidierte es mit dem Wagen eines 62-jährigen Dorsteners. Dieser kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit einem Baum zusammen.

Bei dem Unfall verletzten sich die beiden Fahrer leicht. Die Gelsenkirchenerin wurde nach erster Einschätzung schwer verletzt. Ein Notarzt war an der Unfallstelle im Einsatz. Auch die Feuerwehr war mit Löschzügen aus Haltern und Lippramsdorf vor Ort.

Zwei acht Jahre alte Kinder saßen im Fahrzeug

Im Auto der 34-Jährigen saßen außerdem zwei achtjährige Kinder. Sie wurden zur Beobachtung in ein Krankenhaus gefahren.

Alle beteiligten Fahrzeuge müssen wahrscheinlich geborgen werden. © Guido Bludau © Guido Bludau

Die B 58 musste während der Unfallaufnahme gesperrt werden. „Alle beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden“, erklärte die Polizei weiter. Den Sachschaden schätzt sie auf insgesamt 28.000 Euro.

Über die Autorin
Redaktion Haltern
Geboren in Dülmen, Journalistin, seit 1992 im Medienhaus Lensing - von Münster (Münstersche Zeitung) über Dortmund (Mantelredaktion Ruhr Nachrichten) nach Haltern am See. Diplom-Pädagogin und überzeugte Münsterländerin. Begeistert sich für die Menschen und das Geschehen vor Ort.
Zur Autorenseite
Ingrid Wielens

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.