Große Münsterländer waren bei der Hunde-Zuchtschau die Stars

Große Münsterländer

Bei der großen Zuchtschau der Großen Münsterländer auf dem Hof König in Hennewig zeigten sich die Hunde von ihrer besten Seite. Die Zuchtrichter hatten die Qual der Wahl.

Haltern

, 23.06.2020, 08:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Vor dem „Strammstehen“ bei den Prüfungen gab es für die Tiere ausreichend Gelegenheit herumzutollen.

Vor dem „Strammstehen“ bei den Prüfungen gab es für die Tiere ausreichend Gelegenheit herumzutollen. © Ralf Pieper

Seit vielen Jahren ist der Hof König am Hennewiger Weg 191 Treffpunkt für die Zuchtschau Großer Münsterländer. Am vergangenen Sonntag zeigten sich wieder 31 Hunde dieser Rasse von ihrer schönsten Seite.

Um den strengen Corona-Regeln gerecht zu werden, ließ Ralf Buran, Zuchtwart der Landesgruppe Westfalen West, die Besitzer mit ihren Tieren in Gruppen unterteilt, zu verschiedenen Terminen antreten: „Damit nicht zu viele Leute gleichzeitig hier auf dem Hof sind.“

Bei den Prüfungen zeigten sich die Großen Münsterländer von ihrer besten Seite.

Bei den Prüfungen zeigten sich die Großen Münsterländer von ihrer besten Seite. © Ralf Pieper

Während der Veranstaltung hatte man viele Gelegenheiten, sich bei fachlichen Gesprächen über das Zucht- und Prüfungsgeschehen zu erkundigen. Bei allerbester Stimmung und optimalen Voraussetzungen durch die Örtlichkeit, hatten sich die Besucher einen Eindruck von den Vorzügen der Großen Münsterländern gemacht. Die Tiere selbst hatten vor ihren Aufgaben Gelegenheit, herumzutollen und die Konkurrenz zu beschnüffeln.

Ein vielseitig einsetzbarer Jagdhund

Die Landesgruppe Westfalen-West im Mutterland des Großen Münsterländers bemüht sich durch aktive Arbeit die heimische Rasse den Jägern des Münsterlandes nahe zu bringen.

„Unsere heimischen Jäger wissen die Stärken dieser Rasse zu schätzten“, so Hofbesitzer Wolfgang König. „Die in hohem Maße verankerten Veranlagungen als vielseitig einsetzbarer Jagdhund, bestärkt unsere Jäger, vornehmlich den Großen Münsterländer in ihren Revieren einzusetzen.“

Nach wie vor werden im Bereich der Landesgruppe Westfalen-West jährlich die meisten Großen Münsterländer gezüchtet. Mit ihm haben schon die Väter und Großväter in den heimischen Revieren gejagt. Dass das so bleibt, ist das Bestreben der Landesgruppe und seiner aktiven Mitglieder.

Die Qualitäten des Großen Münsterländer

„Begutachten werden wir heute die Zuchtbasis, den Formwert, den Haarwert, das Gangwerk, das Gebiss, die Augen, das Behänge und das Wesen“, beschreibt Ralf Buran. „Die Prüflinge sind in drei Gruppen unterteilt: Die Jüngstenklasse, die Jugendklasse und die Altersklasse.“

Die vier Zuchtrichter mussten die Besten unter den Guten ermitteln.

Die vier Zuchtrichter mussten die Besten unter den Guten ermitteln. © Ralf Pieper

Die Qualitäten des Großen Münsterländer als Jagdhund sind unumstritten bei den Hundebesitzern. Aber welche Qualitäten bringt er sonst noch mit? Siegfried Hücklekemkes aus Rheinberg sagt: „Neben seinen Qualitäten bei der Jagd ist er einfach ein guter Freund.“ David Schwanemeier aus Havixbeck: „Der Große Münsterländer hat ein ruhiges Wesen und ist sehr familienfreundlich.“ Ein weiterer Besitzer meint: „Schauen Sie ihn einfach an – ein wunderschönes Tier.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt