Musik und handwerkliche Kunst bei den Gitarrentagen

Unternehmen machen mit

Die Sythener Gitarrentage öffnen am 14. und 28. August im Schloss Sythen wieder ihre Tore für interessierte Besucher. Eine Neuheit bieten in diesem Rahmen drei Halterner Unternehmen.

SYTHEN

von Von Stephen Kraut

, 11.08.2011, 18:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dennis Jarewitz und Mara Schmitz (l.) von Elektro Schroer, Ulrich Berse von Berse Heizung und Sanitär sowie Toddy und Gabriele Geldmann von Creative Wohnkultur präsentieren auf den Sythener Gitarrentage kunstvoll in Szene gesetzte Sanitärobjekte, Dekostoffe und Lichteffekte.

Dennis Jarewitz und Mara Schmitz (l.) von Elektro Schroer, Ulrich Berse von Berse Heizung und Sanitär sowie Toddy und Gabriele Geldmann von Creative Wohnkultur präsentieren auf den Sythener Gitarrentage kunstvoll in Szene gesetzte Sanitärobjekte, Dekostoffe und Lichteffekte.

Doch auch sonst haben die Sythener Gitarrentage wieder einiges zu bieten: So sorgt die Sythener Flora etwa mit einem umfangreichen Angebot wieder dafür, dass die Konzerttage auch kulinarisch ein Erfolg werden. Musikalisch sorgt Gerhard Reichenbach, Professor an der Musikhochschule Köln, am 14. August, um 15 Uhr für gute Unterhaltung. Der Konzertgitarrist findet im In- und Ausland große Beachtung und spielte bereits auf zahlreichen europäischen Gitarrenfestivals. Karten gibt es an der Tageskasse.

Um 18 Uhr zeigt das Weißgerber Gitarrenduo, bestehend aus Susanne Hilker und Katrin Simon, was es kann. Susanne Hilker ist Dozentin an der Folkwang Hochschule. 1985 erhielt sie den Kulturpreis der Stadt Essen. Das Konzert des Duos ist allerdings schon ausverkauft. Am Sonntag, 28. August, zeigt das 2007 Münchner Gitarrentrio ab 11 Uhr, was es kann. Um 17 Uhr stellt Rafael Aguirre Minarro seine internationale Klasse unter Beweis. Mit 12 ersten Preisen in wichtigen Wettbewerben wurde er bereits ausgezeichnet. Der Schüler von Joaquin Clerch ist zudem Dozent an der Robert Schumann Hochschule.

Lesen Sie jetzt