Nach Raub in der Sparkasse Haltern steht 24-Jähriger vor dem Landgericht Essen

mlzLandgericht Essen

Ein 24-Jähriger soll eine Kundin der Sparkasse Haltern mit einem Messer bedroht haben. Jetzt steht er vor dem Landgericht Essen.

Haltern

, 29.03.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Den 16. November 2018 wird eine Kundin der Halterner Sparkasse so schnell nicht vergessen. Gegen Abend betrat sie die Hauptstelle des Geldinstituts an der Koeppstraße und hob Bargeld ab. Plötzlich kam ein junger Mann auf sie zu und zeigte ihr ein Messer. Ein 24-Jähriger soll ihre Geldbörse entwendet und 350 Euro herausgenommen und ihr das Behältnis leer zurückgegeben haben.

So wird ein schwerer Raub in den Gerichtsakten geschildert, für den sich der mutmaßliche Täter am Montag (30. März) vor dem Landgericht Essen verantworten muss. Der Mann war nach der Tat in Haltern geflüchtet und untergetaucht, deshalb war das Verfahren zwischenzeitlich eingestellt worden.

Opfer erkannte den Täter auf einem Foto wieder

Darüber informierte der Pressesprecher des Landgerichts, Richter Dr. Tim Holthaus, auf Anfrage der Redaktion. Das Opfer habe den Täter auf einem Foto wiedererkannt, das von der Polizei vorgelegt wurde. Später wurde der Mann von der Polizei aufgegriffen. Erwartet werde eine kurze Verhandlung, teilte Tim Holthaus mit. Am Landgericht sei nur ein Verhandlungstag für das Verfahren angesetzt.

Am gleichen Tag befasst sich eine andere Strafkammer am Landgericht mit dem Berufungsverfahren eines jungen Halterners, der vom Amtsgericht Marl wegen Vergewaltigung zu einer Jugendstrafe von zwei Jahren auf Bewährung und drei Wochen Dauerarrest verurteilt wurde.

Lesen Sie jetzt