Nach Sanierung: Jugendherberge öffnet wieder im Januar 2013

Zwei-Millionen-Euro-Projekt

Alte Wände in neuem Glanz: Mit knapp sechswöchiger Verspätung wird am 25. Januar 2013 nach 14-monatiger Bauzeit das Zwei-Millionen-Euro- Projekt Jugendherberge am Stockwieser Damm wieder eröffnet. Die Gäste werden dann nicht nur in frisch renovierten Zimmern übernachten, sie können auch an der Außenwand klettern.

SYTHEN

von Von Holger Steffe

, 02.11.2012, 16:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Gerüste an der Fassade der umgebauten Jugendherberge sind bereits verschwunden. Die ersten Gäste haben sich bereits für den 25. Januar angemeldet.

Die Gerüste an der Fassade der umgebauten Jugendherberge sind bereits verschwunden. Die ersten Gäste haben sich bereits für den 25. Januar angemeldet.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Rundgang durch die neue Jugendherberge

Mit knapp sechswöchiger Verspätung wird am 25. Januar 2013 nach 14-monatiger Bauzeit das Zwei-Millionen-Euro- Projekt Jugendherberge am Stockwieser Damm wieder eröffnet. Wir haben uns vor Ort umgesehen.
02.11.2012
/
Der neugestaltete Eingang zur Jugendherberge befindet sich jetzt im Paterre.© Foto: Holger Steffe
Die Gerüste an der Fassade der umgebauten Jugendherberge sind bereits verschwunden. Die ersten Gäste haben sich bereits für den 25. Januar angemeldet. Im Aussenbereich entstehen noch Park-, Spiel-, Sport- und Ruheplätze.© Foto: Holger Steffe
Heiner Sturm betreut für das Jugendherbergswerk den Neu- und Umbau der Halterner Jugendherberge.© Foto: Holger Steffe
Heiner Sturm betreut für das Jugendherbergswerk den Neu- und Umbau der Halterner Jugendherberge. Kollege Martin Müller ist für die Haustechnik zuständig.© Foto: Holger Steffe
Die Gerüste an der Fassade der umgebauten Jugendherberge sind bereits verschwunden. Die ersten Gäste haben sich bereits für den 25. Januar angemeldet.© Foto: Holger Steffe
Heiner Sturm betreut für das Jugendherbergswerk den Neu- und Umbau der Halterner Jugendherberge und zeigt einen Nassbereich auf einem Zimmer, den auch ein Rollstuhlfahrer nutzen könnte. Ansonsten sind Toilette und Dusche getrennt. Die Fenster im gesammten Dachgeschoss werden mit einem Gitter gegen Absturz gesichert.© Foto: Holger Steffe
Heiner Sturm betreut für das Jugendherbergswerk den Neu- und Umbau der Halterner Jugendherberge und zeigt einen Nassbereich auf einem Zimmer, den auch ein Rollstuhlfahrer nutzen könnte. Ansonsten sind Toilette und Dusche getrennt.© Foto: Holger Steffe
Schlagworte

Angrenzend bietet ein Raum mit modernen Speisebuffets viel Platz für einen entspannten Ablauf zu den Essenszeiten. Außerdem gibt es ein Bistro mit Sonnenterrasse, einen Freizeitraum, eine riesige Außenfläche mit Spiel- und Sportmöglichkeiten, Lagerfeuer- und Grillplätzen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Rundgang durch die neue Jugendherberge

Mit knapp sechswöchiger Verspätung wird am 25. Januar 2013 nach 14-monatiger Bauzeit das Zwei-Millionen-Euro- Projekt Jugendherberge am Stockwieser Damm wieder eröffnet. Wir haben uns vor Ort umgesehen.
02.11.2012
/
Der neugestaltete Eingang zur Jugendherberge befindet sich jetzt im Paterre.© Foto: Holger Steffe
Die Gerüste an der Fassade der umgebauten Jugendherberge sind bereits verschwunden. Die ersten Gäste haben sich bereits für den 25. Januar angemeldet. Im Aussenbereich entstehen noch Park-, Spiel-, Sport- und Ruheplätze.© Foto: Holger Steffe
Heiner Sturm betreut für das Jugendherbergswerk den Neu- und Umbau der Halterner Jugendherberge.© Foto: Holger Steffe
Heiner Sturm betreut für das Jugendherbergswerk den Neu- und Umbau der Halterner Jugendherberge. Kollege Martin Müller ist für die Haustechnik zuständig.© Foto: Holger Steffe
Die Gerüste an der Fassade der umgebauten Jugendherberge sind bereits verschwunden. Die ersten Gäste haben sich bereits für den 25. Januar angemeldet.© Foto: Holger Steffe
Heiner Sturm betreut für das Jugendherbergswerk den Neu- und Umbau der Halterner Jugendherberge und zeigt einen Nassbereich auf einem Zimmer, den auch ein Rollstuhlfahrer nutzen könnte. Ansonsten sind Toilette und Dusche getrennt. Die Fenster im gesammten Dachgeschoss werden mit einem Gitter gegen Absturz gesichert.© Foto: Holger Steffe
Heiner Sturm betreut für das Jugendherbergswerk den Neu- und Umbau der Halterner Jugendherberge und zeigt einen Nassbereich auf einem Zimmer, den auch ein Rollstuhlfahrer nutzen könnte. Ansonsten sind Toilette und Dusche getrennt.© Foto: Holger Steffe
Schlagworte

Ein echtes Highlight wird die hauseigene 15 Meter hohe Kletterwand mit Seilrutsche an der Außenwand des aus Feuerschutzgründen gebauten Not-Treppenhauses. 

Lesen Sie jetzt