Nahversorgung: Hullerner können bald in neuem Dorfladen einkaufen - Eröffnung in Kürze

mlzEinkaufen in Hullern

Ein neuer Mini-Supermarkt soll in Hullern die Nahversorgung sichern. Schon bald bietet „Unser Dorfladen“ Dinge des täglichen Bedarfs im Halterner Ortsteil an. Die Hullerner sind gespannt.

Hullern

, 17.10.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Noch wird gesägt, geschraubt und geräumt, doch in drei Tagen wird der neue Dorfladen in Hullern zur Eröffnung glänzen. Betreiber Christian Bögge ist sicher, dass er den selbst gesetzten Zeitplan einhalten kann. „Am Donnerstag kommt die Ware und die Kasse, der Freitag ist als Puffer-Tag eingeplant, und am Samstag kann es dann losgehen“, sagt der 40-Jährige. Am Samstag (19. Oktober) will Christian Bögge seinen Laden eröffnen.

Viel Energie hat er in seine Vision des Dorfladens investiert, der, so hofft Christian Bögge, auch ein neuer Mittelpunkt für das Dorf werden soll. Der Ortsteilcheck der Halterner Zeitung, der feststellte, dass in Hullern ein Lebensmittelladen fehlt, habe den Anstoß zur Selbstständigkeit gegeben.

Knapp 600 Artikel auf 60 Quadratmetern Fläche

Längere Zeit stand das Ladenlokal an der Hauptstraße gegenüber der Kirche leer. Als der Bäcker dort aufgab, schwand die letzte Möglichkeit für die Hullerner, frische Lebensmittel fußläufig zu bekommen. Das soll sich ab Samstag ändern.

Knapp über 600 Artikel sollen auf den 60 Quadratmetern Verkaufsfläche angeboten werden, von frischem Obst und Gemüse, Trockenwaren, frischen Brötchen und Snacks bis hin zu gekühlten Lebensmitteln wie Milch, Käse und Wurstwaren. Auch Tiefkühlprodukte sind im Sortiment des Dorfladens.

Und: Frisch gebrühter Kaffee aus dem Vollautomaten. „Vernünftiger Kaffee, den gibt‘s bisher nicht in Hullern“, sagt Christian Bögge. Beliefert wird er hauptsächlich von einem Großhändler einer bekannten Supermarkt-Kette. Er sei aber frei, Waren von anderen Anbietern dazuzukaufen. „Das Gute ist, ich kann ausprobieren“, sagt der gelernte Bankkaufmann. „Wenn etwas aus dem Sortiment nicht läuft, kann ich schnell umstellen.“

Ab dem Eröffnungstag lägen neben der Kasse Stift und Block griffbereit, um Anregungen oder Wünsche der Kunden aufzunehmen. Er überlegt auch, eventuell an einem oder an zwei Tagen einen Lieferservice anzubieten. „Dafür muss natürlich die Nachfrage da sein, das wird sich herausstellen“, sagt Christian Bögge.

Innenbereich ist mit hellem Holz und freundlichen Farben gestaltet

Die Inneneinrichtung ist in freundlichen Farben gestaltet, helle Eiche wechselt sich mit sanften Blautönen ab. Das weiß-blaue Logo des Mini-Supermarktes soll den Ort widerspiegeln, stilisierte Bäume und ein geschwungener Flusslauf über dem Schriftzug „Unser Dorfladen“.

Jetzt lesen

Christian Bögge ist zuversichtlich, dass er mit seinem Konzept Erfolg haben wird. Während der Renovierungsphase sei er mit vielen Anwohnern ins Gespräch gekommen und habe positive Rückmeldungen bekommen. „Endlich wieder ein Dorfladen“, hätten vor allem die älteren Bewohner gesagt.

Nahversorgung: Hullerner können bald in neuem Dorfladen einkaufen - Eröffnung in Kürze

Mitten im Ortskern von Hullern eröffnet Christian Bögge am Samstag den neuen Dorfladen. © Ilka Bärwald

Für den zweifachen Vater, der mit seiner Familie in Hullern wohnt, ist die neue Aufgabe auch eine Chance, seine kleinen Kinder wieder häufiger zu sehen, wie er selbst sagt. „In meinem alten Job in der Vermögensberatung war ich immer erst spät abends zuhause. Viel Zeit für die Kinder blieb da nicht.“ Das soll sich nun ändern.

Auch in puncto Nachhaltigkeit hat sich Christian Bögge schon Gedanken gemacht: Neben Papier-Einkaufstüten und Baumwolltaschen hoffe er, in naher Zukunft auch umweltfreundliche Kaffee-to-Go-Becher anbieten zu können. „Das ist aber noch nicht in trockenen Tüchern.“

Die Kernöffnungszeiten des Dorfladens sind Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis 13 Uhr und 14.30 Uhr bis 18.30 Uhr. Samstags ist der Laden von 7.30 Uhr bis 13 Uhr geöffnet. Eröffnung ist am Samstag (19. Oktober) um 9 Uhr.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt