Narrengericht spricht Hannelore Kraft frei

Weiße Weste

RECKLINGHAUSEN Fast wäre die närrische Verhandlung gegen die SPD-Landesvorsitzende Hannelore Kraft geplatzt. Der vorgesehene Pflichtverteidiger, Kölns ehemaliger Regierungspräsident Franz-Josef Antwerpes, sagte am Vorabend der 24. Verleihung der Weißen Weste plötzlich ab.

23.11.2009, 09:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Piratenkostüm erschien die SPD-Landesvorsitzende Hannelore Kraft vor dem Närrischen Gericht im Bürgerhaus Süd.

Im Piratenkostüm erschien die SPD-Landesvorsitzende Hannelore Kraft vor dem Närrischen Gericht im Bürgerhaus Süd.

Hannelore Kraft, im roten Piratenkostüm mit Plastikflorett vor dem ebenso hohen wie beschwipsten Reggae-Gericht erschienen, suchte ihr Heil in der Darstellung als seefahrende Frau des Volkes, ein weiblicher Robin Hood des Rhein-Herne-Kanals. Ihre Meinung zu schwarz-gelb-grünen Mehrheiten trug die Sozialdemokratin kurz und bündig vor: „Jamaika stinkt.“ Tapfer und wortgewandt erwehrte sich Verteidiger Tesche der Angriffe der drei Richter. Ihre jamaikanische Gesinnung trugen Mathias Richter (Afro-Look), Frank Cerny (Rasta-Zöpfe) und Senatspräsident Dr. Wolfgang Wesener (Modell Kelly Family) auch auf dem Kopf zur Schau.

Lesen Sie jetzt