Neue Möbel für den neuen Rat

Vereidigung, Wahlen und Auszeichnung

HALTERN Die konstituierende Ratssitzung am 29. Oktober hat 22 Tagesordnungspunkte. Sie beginnt feierlich und endet wohlgefällig.

von Von Elisabeth Schrief

, 21.10.2009, 16:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bürgermeister Bodo Klimpel hält nicht viel von der Reform des Ärztlichen Notdienstes.

Bürgermeister Bodo Klimpel hält nicht viel von der Reform des Ärztlichen Notdienstes.

Neben den repräsentativen Tagesordungspunkten geht es nämlich auch um Regularien, um Weichen für die zukünftige Arbeit zu stellen. Vor fünf Jahren beschränkte sich der Rat auf den feierlichen Part und schob drei Wochen die nächste Sitzung hinterher. Diesmal ist das anders, weil zwischen Wahl und konstituierender Sitzung Zeit genug für die Abstimmung in den Fraktionen war. Die Wahlperiode des hauptamtlichen Bürgermeisters Bodo Klimpel begann wie in allen Städten und Gemeinden gestern.

Doch Klimpel startet zeitverzögert, er hat noch bis Montag (Wander-)Urlaub. Mit seiner offiziellen Vereidigung und Amtseinführung unter Alterspräsident Karl-Heinz Boermann beginnt die konstituierende Ratssitzung. Unter Regie von Bürgermeister Klimpel folgen die Verpflichtung der Ratsmitglieder und die geheime Wahl der beiden stellvertretenden Bürgermeisterinnen. Bekanntlich sind Hiltrud Schlierkamp und Helga Ferling nominiert. Abgestimmt wird außerdem über die Umbenennung des Ausschusses für Kinder, Jugend, Familien, Senioren und Soziales in „Ausschuss für Generationen und Soziales“, die Verteilung der Ausschuss-Vorsitze und -besetzung sowie über die Entsendung von Ratsmitgliedern in Gremien wie Städte- und Gemeindebund, Lippeverband oder in die Aufsichtsräte von Sparkasse und Stadtwerke. Feierlicher Schlusspunkt sind Ehrungen für langjährige Rats-Zugehörigkeit. Und dann wird es endlich gemütlich: Bürgermeister Bodo Klimpel bittet zum Empfang

Lesen Sie jetzt