Neuer Fahrplan der Vestischen startet am Sonntag

Geänderte Fahrzeiten

Der neue Nahverkehrsplan tritt am Sonntag (7. Januar) in Kraft. Für Haltern am See und besonders den Ortsteil Hullern hält er einige Überraschungen und Verbesserungen parat.

Haltern

, 06.01.2018, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Sonntag tritt der neue Fahrplan in Kraft.

Am Sonntag tritt der neue Fahrplan in Kraft. © Foto:Holger Steffe

Am Sonntag (7. Januar) ändert die Vestische ihren Fahrplan. Für Haltern bedeutet dies in einigen Bereichen eine Verbesserung des bisherigen Angebotes für die Bürger.

Neue Haltestellen entlang der Buslinie 272

So wird die Buslinie 272 künftig auch den Siedlungsbereich von Hullern-Ost erschließen. Ab Sonntag rollen die Busse dieser Linie von Haltern Bahnhof über die Hullerner Straße (B58), die Hauptstraße und den Dachsweg zum Ehrenmal in Hullern. Hierdurch hält der 272er zusätzlich an den neuen Haltestellen „An der Worth“ und „Am Waldrand“, der Haltepunkt „Krummstiege“ wird dagegen ab Sonntag nicht mehr genutzt.

Das Fahrplanangebot wird nun gleichzeitig auf einen durchgehenden 60-Minutentakt erweitert. Fahrtmöglichkeiten zwischen dem Halterner Bahnhof und Hullern bestehen nun stündlich zwischen 6.32 Uhr und 20.32 Uhr.

Taxi-Busse anstelle von Anruf-Sammel-Taxen

Die Spätfahrten der „Anruf-Sammel-Taxen“ (AST) werden auf den Linien 227, 273 und 275 durch Taxi-Busse (TB) ersetzt.

„Der Vorteil für die Fahrgäste: Der Komfortzuschlag entfällt. Der Taxibus rollt zum Verbundtarif“, sagte Pressesprecher Norbert Konegen bei der Vorstellung des neuen Fahrplans. „Wer bereits im Besitz eines gültigen Fahrausweises ist, braucht kein zweites Ticket zu lösen.“

In der Linien-Übersicht der Vestischen steht im Detail, auf welche Änderungen sich Busfahrer einstellen müssen:

Lesen Sie jetzt