Nur Ältere sagen Nein zu Nokia

HALTERN Eher die älteren Handy-Nutzer verschmähen die Marke Nokia. Das ergab eine Umfrage in Halterns Telefon-Shops. Den jüngeren Handy-Nutzern ist das Design der Telefone wichtiger als der aktuelle Verbraucherboykott.

von Von Heike Riemann

, 25.01.2008, 07:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nur Ältere sagen Nein zu Nokia

Geht es nach Gewerkschaft und Mitarbeitern, hat Nokia in Bochum die teuerste Werksschließung aller Zeiten vor sich. Mit dazu beitragen soll eben auch der Verbraucherboykott. Davon allerdings haben der Telekom- und der Arcor-Shop auf der Rekumer Straße nichts mitbekommen. Marco Hoppe (Arcor Shop): „Gerade gestern gingen noch sechs Nokia-Handys mit Verträgen raus.“ Mehrfach ein klares Nein zu Nokia dagegen hat Sebastian Grygiel vom E-Plus-Shop auf der Rekumer Straße von seinen Kunden gehört: „Meist sind das die Kunden ab 40 Jahren.“ Und auch bei Photo Porst fiel die Kaufentscheidung schon gezielt gegen Nokia aus. Eine ähnlich Erfahrung hat auch Oliver Entrop von Mobilfunk Entrop gemacht: „Jüngere Leute kaufen Nokia wegen der Technik und des Designs, die etwas älteren aber sprechen sich gegen Nokia aus.“ Und das, so Entrop, habe sich auch schon bei der Wertschätzung der Marke Nokia bemerkbar gemacht, die laut einer Studie von plus 22 auf minus vier gesunken sei.

Kundenmeinung

Vollkommen richtig findet Claudia Kersting (48) den Boykott. Sie hat zwar ein Nokia-Handy, würde aber keins mehr kaufen. Das würde auch Leonora Idrizi (23) nicht tun. Sie schätzt eh ihr Sony Ericsson. Sich nicht am Boykott beteiligen würde sich Stefan Kunzke (42): „Wir können sowieso nichts daran machen, was die Herren da oben entscheiden.“ Ähnlich sieht das auch der Mitarbeiter eines der genannten Telefon-Shops, der weiter Nokia kaufen würde: „Das Handy, das ich jetzt nutze, wurde in Ungarn gebaut und das meines Kollegen in Übersee.

Lesen Sie jetzt