Oberleitung gestört - Bahnreisende brauchten viel Geduld

HALTERN Wegen einer gestörten Oberleitung fielen am Montag Abend auf der Strecke zwischen Recklinghausen und Münster zahlreiche Züge aus. Die Zugstrecke zwischen Marl-Sinsen und Haltern war über mehrere Stunden komplett gesperrt.

von Von Henning Brinkmann

, 10.03.2009, 10:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

Reisende wurden teils auf eine harte Geduldsprobe gestellt. Der Fernverkehr fiel auf der Strecke ganz aus; er wurde über Dortmund und Hamm umgeleitet. Der Regionalexpress fuhr in Richtung Münster nur bis Marl-Sinsen. Zwischen Marl-Sinsen bzw. Marl-Hamm und Haltern setzte die Bahn kurzfristig insgesamt sieben Busse ein. Wodurch der Schaden verursacht wurde, konnte die Bahn am Dienstag Vormittag nicht sagen, wohl aber, dass der Betrieb nun wieder reibungsfrei laufen soll.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Stadtwerke Wintercup 2020 mit Fotostrecken
Der TuS Haltern holt auch bei den Hallenstadtmeisterschaften der D-Jugend den Titel