Ordnungsamt in Haltern kontrolliert Geschäfte - Lob für Ladenbesitzer

mlzOrdnungsamt in Haltern

Die Halterner Geschäfte hatten sich intensiv auf ihre Wiedereröffnung vorbereitet. Seit Montag kontrolliert das Ordnungsamt nun vermehrt die Läden - mit einem Schwerpunkt.

Haltern

, 21.04.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Viele Geschäfte haben am Montag erstmals nach mehreren Wochen wieder ihre Türen für Kunden öffnen dürfen, nachdem die Corona-Regeln gelockert wurden. Allerdings müssen sich alle an die bestehenden Regeln halten und aufpassen, dass Kunden und Mitarbeiter gut geschützt sind. Auch das Ordnungsamt der Stadt Haltern ist deswegen nun vermehrt in den Läden unterwegs und kontrolliert die bestehenden Maßnahmen.

Seit Montag sei das Ordnungsamt im Einsatz, um auch die Geschäfte zu kontrollieren, sagt Georg Bockey, Sprecher der Stadt Haltern. „Der Schwerpunkt in den Geschäften liegt darauf, beratend tätig zu sein“, erklärt er. Als Beispiele, worüber gesprochen wird, nennt er die Anbringungen von Plexiglasscheiben - sogenannten „Spuckschutze“ - oder den Einsatz von Desinfektionsmitteln.

Hinweisschilder an den Eingängen

Auch bei der Frage, wie der Abstand am besten eingehalten werden kann, helfe das Ordnungsamt. Bei den bisherigen Kontrollen sei bislang noch kein wirkliches Problem in einem der Halterner Geschäfte aufgefallen. „Ein großes Lob an die Geschäftswelt“, sagt der Stadtsprecher.

Jetzt lesen

Alle würden sich bislang sehr gut und umsichtig verhalten. Viele Läden hätten beispielsweise auch schon an ihren Eingängen Schilder mit einem Hinweis auf die maximal zulässige Personenzahl im Geschäft aufgehangen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt