Platz sechs unter 581 Schulen - Halterner Realschule gewinnt 3500 Euro

Schulprojekt

581 Schulen haben teilgenommen. Eine davon war die Alexander-Lebenstein-Realschule. Am Ende konnte sie bei der Sparda-Spenden-Wahl den sechsten Platz erreichen. Dank ganz vieler Stimmen.

Haltern

, 25.05.2021, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Alexander-Lebenstein-Realschule hatte sich mit einem selbst gedrehten Video beworben.

Die Alexander-Lebenstein-Realschule hatte sich mit einem selbst gedrehten Video beworben. © Privat

400.000 Euro für 200 Gewinnerschulen – damit endete die neunte Sparda-Spenden-Wahl. Unter dem Motto „Gemeinsam digital wachsen und lernen“ hat der Wettbewerb in diesem Jahr gleich mehrere Rekorde aufgestellt. Mit 581 Bewerbungen von Schulen aus dem Geschäftsgebiet der Sparda-Bank West und 901.365 abgegebene Stimmen gab es mehr Teilnehmer als je zuvor.

Alexander-Lebenstein-Realschule erhielt 5561 Stimmen

Auch Schülerinnen und Schüler der Alexander-Lebenstein-Realschule hatten mit einem selbstgedrehten Video am Wettbewerb teilgenommen und damit 3.500 Euro für ihr Projekt zur Einrichtung eines eigenen Film- und Tonstudios gewonnen. Am Abstimmungsende freuten sie sich über 5561 Stimmen und einen hart umkämpften 6. Platz.

Jetzt lesen

„Uns fehlen die Worte! Ein großes Dankeschön an alle, die für uns abgestimmt haben. Ihr seid super“, freute sich auch der Projekt-begleitende Musiklehrer Tobias Rudolf. „Zum Schluss war es ein echtes Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Summe, die wir bekommen haben, gibt es nur für die Plätze 5 bis 10.“ Mit dem Gewinn ist ein guter Anfang für das Studio gemacht. Auch der Förderverein hat weitere Unterstützung zugesagt.

Für die erstplatzierte große Schule gingen über 11.000 Stimmen ein. Der Preis geht an das Gymnasium Norf aus Neuss.

Lesen Sie jetzt