Polizei erwischt Autoknacker an der Realschule

Drei Festnahmen

Drei vermeintliche Autoknacker hat die Polizei in der Nacht von Donnerstag auf Freitag an der Alexander-Lebenstein-Realschule festgenommen. Ein Anwohner gab den entscheidenden Hinweis.

HALTERN

, 31.07.2015, 10:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Anwohner alarmierte die Polizei am Donnerstag um 23.45 Uhr, dass sich drei Personen am Lehrerparkplatz der Realschule an der Holtwicker Straße aufhalten würden, so Polizei-Pressesprecher Michael Franz. Die Verdächtigen hielten sich in der Nähe der geparkten Autos auf und würden sich daran zu schaffen machen, sagte der Zeuge.

Drei Personen festgenommen

Als die Polizeibeamten vor Ort eintrafen, konnten sie drei Personen festnehmen: einen 17-Jährigen aus Haltern, einen 19-Jährigen aus Hückelhofen und einen 23-Jährigen aus Tecklenburg. Die jungen Männer hatten sich zunächst in einem Gebüsch versteckt gehalten.

Eine Nachschau ergab, dass die Täter versucht hatten, mindestens drei Autos aufzubrechen. Sie wurden zur Polizeiwache gebracht. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie dann entlassen.

Lesen Sie jetzt