Auf der Mühlenstraße fanden am Mittwoch zwei Polizeieinsätze statt. © Kevin Kindel (Archiv)
Polizei

Polizei rückte zweimal wegen eines Randalierers zur Mühlenstraße aus

Nicht einmal, sondern gleich zweimal musste die Polizei am Mittwoch zur Mühlenstraße ausrücken, weil ein Mann mehrere Besucher eines Lokals beleidigt und randaliert haben soll.

Zweimal beschäftigte am Mittwochmittag, 12. August, ein Randalierer die Polizei in der Halterner Innenstadt. Die Einsatzkräfte waren noch nicht lange wieder weg, da wurden sie erneut zur Mühlenstraße gerufen. Der Mann wurde angezeigt.

Kurz nach 12 Uhr wurde die Polizei zum ersten Mal gerufen, bestätigt Polizei-Pressesprecherin Annette Achenbach auf Nachfrage der Halterner Zeitung, nachdem eine Leserin sich über den Einsatz der Polizei gewundert hatte. Schuld an dem ganzen Trubel war ein 44-jähriger Marler, der vor dem Café Zentral „randaliert haben soll“. Zudem beleidigte er mehrere Gäste des Cafés an der Mühlenstraße.

Probleme gab es keine, als die Polizei auf den Mann traf. Wegen der Beleidigungen erhielt er aber eine Anzeige. Damit war die Sache eigentlich erledigt. Doch nur wenig später wurde die Polizei erneut gerufen, wieder soll der Marler randaliert haben. Beim zweiten Einsatz der Beamten blieb es dann aber auch, danach gab es keine weiteren Probleme.

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite
Pascal Albert
Lesen Sie jetzt