Protest gegen die AfD: Viele Halterner nahmen an Kundgebung gegen Parteitag in Marl teil

mlzDemo in Marl

Mit bunten Sardinen aus Holz und guter Laune im Gepäck: Etwa 100 Halterner waren am Samstag in Marl bei der Gegenkundgebung zum AfD-Landesparteitag dabei. Sie gingen sogar auf die Bühne.

Haltern

, 19.01.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Rund 500 Teilnehmer waren laut Polizei am Samstag in Marl bei einer Gegenkundgebung zum Landesparteitag der AfD unterwegs. In der Nähe des Veranstaltungsortes an der Gräwenkolkstraße hatten der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB), Die Partei und die Linksjugend Vest zum Protest aufgerufen. Auch aus Haltern waren viele engagierte Menschen gekommen, darunter Mitglieder des Forums für Demokratie, Respekt und Vielfalt sowie Halterner Politiker quer durch alle Fraktionen.

Forum und Bündnis 90/Die Grünen hatten in Haltern dazu aufgerufen und Fahrgemeinschaften aus Haltern organisiert, aber viele reisten auch individuell mit dem Zug an, wie Burkhard Millner vom Forum erklärte. Er schätzt die Teilnehmer aus Haltern auf etwa 100.

Protest gegen die AfD: Viele Halterner nahmen an Kundgebung gegen Parteitag in Marl teil

Die Sardinen aus Holz der Halterner Demonstranten waren ein Hingucker. © privat

Millner war sehr begeistert von der positiven, friedlichen Atmosphäre, die auf der Kundgebung vor der DGB-Bühne herrschte. Die Teilnehmer seien bunt gemischt gewesen, „es waren Kinder dabei, aber auch eine über 80-Jährige aus Haltern mit Rollator“.

Sie hätten sich nicht provozieren lassen von den schwarz gekleideten Menschen, die durch die Menge gegangen seien und die er als AfD-Sympathisanten einschätzte. „Wir wurden auch durch den Zaun von Leuten fotografiert“, so Millner, der sich dadurch aber auch nicht eingeschüchtert fühlte. Im Gegenteil. „Mir hat es Mut gemacht, dass so viele engagierte Menschen dabei waren und sich nicht versteckt haben.“

Auftritt auf der Bühne war ein toller Moment

Der tollste Moment sei für viele der Auftritt der Halterner Truppe auf der DGB-Bühne gewesen. Da hätten sie alle gemeinsam „Bella Ciao“ gesungen, das italienische Partisanen-Lied, das zur Hymne der „Sardinen“ geworden ist. Diese Protestbewegung hat sich in Italien gegründet. Sie wendet sich gegen Nationalismus und Rechtsextremismus. Die Sardine ist ihr Symbol.

Burkhard Millner lobt ausdrücklich die Arbeit der Polizei, die „einen tollen Job“ gemacht habe und die Teilnehmer gut abgeschirmt habe. Die Polizei war unter anderem mit Hundertschaftskräften, Hundeführern und einem Hubschrauber im Einsatz.

Die Veranstaltung und die Kundgebungen verliefen störungsfrei. Eine Strafanzeige wegen eines Verstoßes gegen das Versammlungsrecht wurde geschrieben, hieß es von Seiten der Polizei.

Lesen Sie jetzt

Anlässlich des Landesparteitags der AfD in Marl am Samstag demonstrieren Vertreter von Parteien, Gewerkschaften und Kirchen zeitgleich gegen Hass und Ausgrenzung. Auch Halterner machen mit. Von Ilka Bärwald

Lesen Sie jetzt