Räuber tarnt sich als Paketzusteller

Hamm-Bossendorf Opfer eines Raubüberfalls wurde gestern Morgen eine 40-jährige Frau aus Hamm-Bossendorf.

20.09.2007, 16:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dabei legte der Räuber eine perfide Vorgehensweise an den Tag: Er tarnte sich als Paketzusteller, um sich so Zutritt zur Wohnung der Frau am Ecksteins Hof zu verschaffen. Um 8.25 Uhr, so die Angaben der Hamm-Bossendorferin, klingelte der Mann an ihrer Tür. Sie öffnete, der Täter bedrohte die Frau mit einem silbernen Messer und schlug ihr ins Gesicht. Dann ließ er sich von der völlig Eingeschüchterten Wertgegenstände und Elektronikgeräte aushändigen, verstaute alles in einem mitgebrachten Paket und flüchtete.

Obwohl die alarmierten Polizeibeamten schon nach wenigen Minuten am Tatort eintrafen, fehlte vom Mann mit dem Paket jede Spur. Auch eine sofort eingeleitete Fahndung unter Einbeziehung eines Hubschraubers verlief negativ. Die Ermittlungen zum genauen Tathergang dauern an. Der Täter wird von der Geschädigten folgendermaßen beschrieben: ca. 40 Jahre alt, 175-180 cm groß, er trug eine beige Uniform mit tief ins Gesicht gezogener Baseball-Kappe und schwarze Handschuhe.

Lesen Sie jetzt