Reifen in Kurve geplatzt - LKW kippt bei Olfen um

Kreisstraße 9n

Ein mit Sand beladener LKW mit einem Mann aus Haltern am Steuer ist am Montagmorgen auf der Kreisstraße 9n in Richtung Olfen umgekippt. Ursache war ein geplatzter Reifen in einer Kurve. Glück hatte die Fahrerin eines entgegenkommenden Autos: Sie entging nur knapp einem Zusammenstoß.

OLFEN/HALTERN

, 04.04.2016, 12:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Sattelzug musste nach dem Unfall erst wieder aus dem Graben geborgen werden. Ein entgegen kommendes Auto verfehlte der LKW beim Unfall nur knapp.

Der Sattelzug musste nach dem Unfall erst wieder aus dem Graben geborgen werden. Ein entgegen kommendes Auto verfehlte der LKW beim Unfall nur knapp.

Gegen 8:05 Uhr fuhr ein 46-jähriger Mann aus Haltern am See mit einem Sattelzug auf der Umgehungsstraße K9n in Richtung Olfen. Der LKW war mit Sand beladen. Im Verlauf einer langgezogenen Kurve platzte ein Vorderreifen, der Laster brach nach links auf die Gegenfahrbahn aus, kippte auf die Seite und blieb im Straßengraben liegen. 

Mit Schock ins Krankenhaus

Eine 43-jährige Frau aus Lüdinghausen, die auf der Gegenfahrbahn unterwegs war, wurde von dem LKW nur knapp verfehlt. Sie erlitt einen Schock und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer aus Haltern blieb unverletzt.

Der Schaden wird mit 30.000 Euro angegeben. Die Bergung des Sattelzuges wird bis in den Nachmittag andauern, die Straße war gegen 12:30 Uhr schon wieder freigegeben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt