Rekordteilnahme beim Bürgerbrunch am Schloss

Stilvolles Frühstück

Allenfalls der Blick in den Himmel konnte Sonntag die Stimmung beim Bürgerbrunch am Schloss Sythen trüben. Zum Glück wurden die dunklen Wolken pünktlich zum Auftakt um 10 Uhr vertrieben. 850 Personen hatten sich für die Veranstaltung angemeldet, deren Erlös dem Förderverein Schloss Sythen und der Bürgerstiftung zugute kommt.

SYTHEN

, 28.05.2017, 15:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rekordteilnahme beim Bürgerbrunch am Schloss

Die Jagdhornbläser um Heinz Himmelmann (rechts) nahmen mit 20 Personen am Bürgerbrunch teil.

 „Ich bin zuversichtlich“, strahlte Robert Hüser vom Förderverein Schloss Sythen mit der Sonne um die Wette. Zu dieser Zeit waren die meisten Tische von den insgesamt 850 angemeldeten Personen beim Bürgerbrunch schon belegt.

Wie der Förderverein freute sich auch die Halterner Bürgerstiftung über die rege Resonanz auf die Veranstaltung, denn der Erlös wird zwischen beiden Organisationen aufgeteilt. Robert Hüser fand vor allem dankende Worte für die vielen Helfer, die zum Gelingen beigetragen hatten, darunter die zweite und dritte Kompanie des Sythener Schützenvereins.  

Mit seinen vielen Gästen, die den Vormittag in stimmungsvoller Atmosphäre auf der großen Wiese im Schlosshof genossen, unterstrich der Bürgerbrunch den Wunsch des Fördervereins, diesen Teil des Freigeländes zu erhalten.

 

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bürgerbrunch am Schloss Sythen

Beim Bürgerbrunch am Sythener Schloss genossen die Teilnehmer die stilvolle Atmosphäre.
28.05.2017
/
Stefanie Widlack (v.l.), Bärbel Farwick und Steffi Assmann schenkten frischen Kaffee aus.© Silvia Wiethoff
Diese Doppelkopffreunde aus Sythen und Haltern waren zum ersten Mal beim Bürgerbrunch dabei.© Silvia Wiethoff
So lecker muss ein gesundes Frühstück aussehen.© Silvia Wiethoff
André Becker bereitete für seine Familie Rührei auf dem Campinggrill vor.© Silvia Wiethoff
Die Jagdhornbläser um Heinz Himmelmann nahmen mit 20 Personen am Bürgerbrunch teil.© Silvia Wiethoff
Der Kegelclub von Toni Mühlenbrock (hinten links) hatte Sonnenschirm und Regenjacken mitgebracht.© Silvia Wiethoff
Die Omas und Opas, die mit ihren Enkeln im in der DRK-Kindertagesstätte Sythen singen, waren zum wiederholten Mal beim Bürgerbrunch dabei.© Silvia Wiethoff
Die Nachbarn vom Dürsternweg und von der Dorfstraße hatten sich zum Motto "Rivalen der Rennbahn" in Schale geschmissen.© Silvia Wiethoff
Die Nachbarn vom Dürsternweg und von der Dorfstraße hatten sich zum Motto "Rivalen der Rennbahn" in Schale geschmissen.© Silvia Wiethoff
Franz Mertmann (l.) vom Ambulanten unterstützenden Dienst im Ernst-Lossa-Haus genoss mit weiteren Betreuern und Klienten den Tag am Schloss.© Silvia Wiethoff
Die Jagdhornbläser vom Hegering Haltern gaben eine Kostprobe ihres Könnens.© Silvia Wiethoff
Heinz Himmelmann gab bei den Jagshornbläsern den Ton an.© Silvia Wiethoff
Hinter der Kapelle konnten Kinder nach Herzenslust toben.© Silvia Wiethoff
Für den Auftritt am Schloss hatte sich die Band "Five an one" um Sänger Achim Becker spontan zusammengefunden.© Silvia Wiethoff
Schlagworte

Bekanntlich lehnt der Förderverein eine Bebauung an dieser Stelle ab (wir berichteten). Zum wiederholten Mal nahm die Familie von André Becker die Einladung zum besonderen Frühstück in Sythen an. Diesmal brachte sie ihren Campinggrill mit, um den Start in den Tag mit Rührei zu vervollständigen. „Wir steigern uns von Jahr zu Jahr“, erklärte eine Beteiligte mit einem Augenzwinkern.

Hingucker

Ganz besonders hatten sich Nachbarn vom Düsternweg und von der Dorfstraße auf den Morgen vorbereitet. Sogar der Theaterfundus wurde bemüht, um sich nach dem gemeinsamen Motto „Rivalen der Rennbahn“ zu kleiden. In ihren Kostümen gehörten die Freunde zu den Hinguckern des Tages. 

Lesen Sie jetzt