S 9 fährt nur noch alle 90 Minuten

Vom 8.4. bis 2.5.

Aufgrund von Schallschutzarbeiten verkehren von Freitag (8. April) ab 23.30 Uhr durchgehend bis zum 2. Mai (Montag) um 4 Uhr die Züge der Linie S 9 zwischen Haltern am See und Bottrop Hauptbahnhof jeweils in beiden Richtungen in einem geänderten Fahrplan.

HALTERN

06.04.2016, 11:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Durch Bauarbeiten

Durch Bauarbeiten

Diese Linie verkehrt dann auf diesem Abschnitt in einem 90-Minuten-Takt statt 60-Minuten-Takt, und somit mit neuen Fahrzeiten. Da die Züge nicht mehr durchgehend zwischen Haltern am See/Essen/Wuppertal verkehren, ist zusätzlich in beiden Richtungen jeweils ein Umstieg in Bottrop Hbf erforderlich.

Neue Lärmschutzwände

Im Rahmen des Programms "Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen des Bundes" hatte die Deutsche Bahn (DB) bereits ab dem 8. Februar mit den Vorarbeiten vor dem ersten Bauabschnitt zur Errichtung der Schallschutzwände in Bottrop begonnen. Insgesamt werden neun Schallschutzwände mit einer Gesamtlänge von 6622 Metern erstellt.

Die Investitionen von etwa 8,5 Millionen Euro werden aus Fördermitteln des Bundes bereitgestellt. Die Schallschutzwände haben eine Höhe bis zu drei Metern und bestehen aus schallabsorbierenden Aluminiumelementen.

Die Online-Auskunftssysteme der Deutschen Bahn und Fahrplanaushänge informieren über die Änderungen im Zugverkehr. Weitere Informationen gibt es auch unter Tel. (0180) 6464006 oder im Internet unter

Lesen Sie jetzt