Schalker fährt Auto auf der Borussiastraße zu Schrott

Schwarz-gelber Renault

Ausgerechnet auf der Borussiastraße in Dortmund-Oespel hat ein 22-jähriger Schalke-Fan aus Haltern am Montagabend seinen schwarz-gelben Renault zu Schrott gefahren. Der junge Schalker wurde während der Fahrt plötzlich abgelenkt.

DORTMUND/HALTERN

, 05.04.2016, 09:47 Uhr / Lesedauer: 1 min

Völlig untypisch für ein schwarz-gelbes Auto in Dortmund schmückten den Renault Twingo nicht nur ein Schalke-Aufkleber und ein Schalke-Nummernschildhalter.  Das Innere des Wagens zierten auch ein blau-weißer Schal und ein Wimpel aus der in Dortmund "verbotenen Stadt".

Durch Textnachricht abgelenkt

Der 22-jährige Fahrer aus Haltern war mit dem Twingo ausgerechnet auf der Borussiastraße in Dortmund-Oespel unterwegs, als er nach eigenen Angaben plötzlich durch eine Textnachricht auf dem Handy abgelenkt wurde. Ob er selbst tippte oder ob ihm jemand eine Nachricht schickte, konnte Polizeisprecherin Cornelia Weigand nicht sagen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Schalker baut Unfall auf Borussiastraße

05.04.2016
/
Ein 22-jähriger Schalke-Fan hat seinen schwarz-gelben Renault geschrottet.© Rene Werner
Einsatzkräfte am Unfallort in Dortmund-Oespel© Rene Werner
Der Mann war mit voller Geschwindigkeit gegen einen Laternenmast geprallt.© Rene Werner
Bei dem Unfall wurde ein Vorderrad abgerissen.© Rene Werner
Nach ersten Erkenntnissen soll der 22-Jährige durch sein Mobiltelefon abgelenkt worden sein.© Rene Werner
In dem Auto befand sich unter anderem ein Schalke-Wimpel.© Rene Werner
Der Fahrer wurde bei dem Unfall den Angaben zufolge leicht verletzt.© Rene Werner
Einsatzkräfte sichern Spuren am Fahrzeug.© Rene Werner
Das geschrottete Auto wird abtransportiert.© Rene Werner
Ein Schalke-Aufkleber am Auto© Rene Werner
Im Auto fanden die Einsatzkräfte Fan-Utensilien des FC Schalke 04.© Rene Werner
Ob der Fahrer selbst auf seinem Handy tippte oder eine Nachricht erhielt, ist noch unklar.© Rene Werner
Schlagworte

Fest steht, dass der junge Schalke-Fan die Kontrolle über seinen Wagen verlor, dieser nach rechts schleuderte und gegen eine Laterne prallte. Dabei wurde die rechte Seite des Renaults aufgerissen. Der 22-Jähriger wurde bei dem Unfall verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden.

  

  

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt