Schranken zu: 70-Jähriger spazierte über die Gleise

Am Bahnhof Sythen

Ein 70-jähriger Mann aus Mülheim brachte sich am Mittwoch am Bahnhof Sythen in Lebensgefahr. Trotz geschlossener Schranken und rotem Blinklicht überquerte der Senior, der es eigentlich besser wissen müsste, die Gleise, um den Bahnsteig zu erreichen.

SYTHEN

10.10.2013, 16:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

In diesem Zusammenhang weist die Bundespolizei auf die Gefahren des Bahnverkehrs hin. Züge nähern sich fast lautlos und können je nach Windrichtung oft erst sehr spät wahrgenommen werden. Außerdem, so weist die Polizei hin, betrage der Bremsweg eines Zuges bei 100 Stundenkilometern 1000 Meter.

Lesen Sie jetzt