Schuhmacher Ralf Große-Bley aus Haltern: "Wir geraten in Vergessenheit!" © Anne Schiebener
Mit Video

Schuhmacher Ralf Große-Bley appelliert: „Vergesst uns nicht!“

Wenn es so weitergeht wie bisher, dann gibt es in 10 Jahren keine Schuhmacher mehr in Haltern. Davon ist Ralf Große-Bley überzeugt. Er will sich und seinen Beruf wieder ins Gedächtnis rufen.

Eigentlich wollte Ralf Große-Bley gar kein Schuhmacher werden. Als Kind hat er davon geträumt, einmal als Kfz-Mechaniker zu arbeiten oder auf dem Bauernhof seiner Eltern einzusteigen. Durch seinen Papa ist der 52-Jährige damals zufällig in den Beruf des Schuhmachers „reingerutscht“, wie der gebürtige Marler heute sagt. „Und ich habe es nie bereut. Zu keiner Sekunde.“

Schuhmacher aus Haltern erweitert ständig Angebot

Über die Autorin
Redakteurin
Seit klein auf gerne geschrieben. Ob Tagebuch oder Postkarte. Deswegen war auch der Traumberuf in der Grundschule: Im Winter Bücher schreiben und im Sommer Eis im Eiswagen verkaufen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.